Überbackene Kohlrabi und Melanzani mit Saiblingsfilet


Wir hatten heute überraschend Gäste zum Essen und es war für mich irgendwie ein ‚Reste verkochen‘ angesagt, denn für großartiges Einkaufen blieb keine Zeit😉!


Also drehe ich am Vormittag mal Runden im Garten, um nachzusehen, was wir als Beilagen zum Saiblingsfilet (die ich immer auf Vorrat aus dem familiären Fischteich habe) verwenden könnten... 🤔


Meine Mini-Melanzani trägt reichlich..

Und auch zwei Kohlrabi sind gross genug zur Ernte💪 Damit ist klar entschieden, was wir heute speisen werden 👌

Ich schneide Melanzani und Kohlrabi in ca. 1 cm breite Stücke und salze diese.


Nach 10 Minuten tupfe ich mit Küchenrolle das Gemüse trocken und bereite mir mit 2 EL Olivenöl und 2 EL Tomatenmark, Oregano, Basilikum und Thymian eine Marinade zum Einpinseln vor.

Die Gemüse-Scheiben belege ich nun mit Tomatenscheiben und kleine Paprikawürfel. Den Geschmack bringt dann zusätzlich noch der Steinpilz-Thymian, der oben auf kommt!


Bei 200 Grad im vorgewärmten Heißluft Rohr lasse ich das Gemüse, sowie die vorbereiteten Kartoffelspalten, die ich mit Salz und Paprika würze und frischen Rosmarin dazu gebe, ca. 20 min braten.

Nach 20 Minuten Garzeit lege ich noch frischen Mozzarella drauf, bzw. Schnittkäse zum Überbacken drauf!

Während der letzten 10 Minuten Backzeit, bereite ich den Saibling zu.


Die halbierten Filetstücke bemehle ich und gebe etwas Sojasauce (anstatt Salz) darauf.

Nur auf der HAUTSEITE brate ich den Saibling an, bis dieser durch - aber nicht trocken - ist!


Mit Tomatensalat, Tzaziki und grünem Salat kommt der Saibling und das überbackene Gemüse auf die Teller!


Unseren Gästen schmeckt das heutige Gericht ❤️




121 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon