Flammkuchen, der dünn ausgerollte Brotteig, der durch seinen Belag brilliert!

Aktualisiert: Apr 11


Nachdem heuer der grüne Spargel noch etwas auf sich warten lässt, gibt’s zu Ostern jetzt mal eine Version mit Zwiebeln

und meiner ganz speziellen Chili-Würzung!

Aber beginnen wir am Besten von vorne, mit der Zubereitung des Teiges!

Mit nur wenigen Zutaten und geringem Zeitaufwand, kann man mit einer kreativen und guter Flammkuchen Variation schön auftischen und die Gäste begeistern.


Ich mag Flammkuchen in vielen Variationen und möchte Euch heute eine meiner Beliebtesten davon vorstellen:


FLAMMKUCHEN mit grünem Spargel und BIO Räucherlachs.


Für den Flammkuchen-Teig verknete ich 200 g glattes Mehl mit 120 g Wasser, 2 EL Öl und einer Prise Salz zu einem glatten Teig, den ich für 30 Minuten abgedeckt ruhen lasse. Ist meine verfügbare Zeit mal knapp, so verwende ich den Teig auch gleich unmittelbar nach der Zubereitung.


Das Backrohr heize ich bei 225 Grad Heißluft vor.


Den Teig rolle ich auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn aus und verteile darauf gleichmäßig einen Becher Sauerrahm und würze mit Salz & Pfeffer. Beim Belag und dessen Zutaten bin ich sehr heikel, denn die bestimmen letztendlich den guten Geschmack und den Genuss für mein Auge.


Frischer Zwiebel, BIO-Räucherlachs und nach Möglichkeit Grad Vert - Grünspargel aus der Region mit etwas Sprossen oder Kräuter kommen oben auf. Danach würze ich noch leicht mit frischem Chili und etwas Oregano.


Bei 225 Grad Heißluft backe ich den Flammkuchen für ca. 15 Minuten schön knusprig braun.


Ich freue mich schon sehr auf die Spargel-Saison und diese herrliche Variation vom Flammkuchen - dann auch mit Spargel!

929 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon