Freizeitstüberl Asten

Aktualisiert: 11. Juli 2019

Es ist Sonntag früh morgens, als wir beschließen, noch vor der bevorstehenden Hitze eine kleine Runde am Bike zu drehen.


So führt uns unsere Strecke der Donau entlang über Asten Richtung Enns.


In Asten - Nähe der ÖBB Haltestelle - entlang eines Radweges gibt’s eine Schrebergartensiedlung. Hier fahren wir sehr gerne und oft durch, das viele Grün, die Ruhe rundherum, sind wunderbar. Am Ende dieser Siedlung gibt’s das Freizeitstüberl.

Wir sind hier schon sehr oft vorbei gekommen, aber noch nie (leider!) stehen geblieben.


Von außen wirkt es so... ich weiß nicht, wie ein Stüberl, dass speziell zur Schrebergartenanlage dazu gehört und immer gut besucht ist.


Heute aber, war es ruhig. Noch die Ruhe vor dem Sturm, wir sind früh genug dran 💪


Ich bleibe stehen und will es mir heute in Ruhe mal ansehen, was es mit diesem Freizeitstüberl so auf sich hat 😉

Gleich beim Abstellen unserer Räder und vor allem beim genauen HINSCHAUEN - stechen mir die wundervollsten Details ins Auge❤️


Der Taxi-Stand, hier parken wir mal unsere Räder.

... und gehen Richtung Eingang, wo Willi Gönner, der Besitzer & Betreiber gerade noch in Ruhe seinen Morgen-Kaffee genießt.


Ich plaudere kurz mit ihm und treffe spontan die Entscheidung, hier will ich in den Gastgarten und Durst löschen 😉 - auch wenn Las Vegas - sehr verlockend klingt 😂

Die Atmosphäre hier ist fast unbeschreiblich: etwas verrückt, sehr lieblich, außergewöhnlich - mit einem US-Charme gepaart und viele, viele Assesoires, die das gesamte Gelände zieren!

Es gibt hier herrlich viel fürs Auge zu sehen!


Am Freigelände gibt es einige Möglichkeiten Platz zu nehmen. Eine Große davon ist überdacht...

Andere hinten sind unter freiem Himmel, alles und jedes hier - hat irgendwie seinen Charme!

Wir bestellen einen Cider für mich:

und ein Bierchen für Werner 😉

Dazu gibt’s übrigens als ‚gratis-Service‘ vom Willi für alle Gäste: Brezn oder Bierstangerl dazu ❤️

Spätestens jetzt kommen wir ins Plaudern.


Willi erzählt mir, dass er das Stüberl nun seit 5 Jahren betreibt, nachdem er vom Stift Admont / Dana Türen nach vielen Arbeitsjahren als Tischler und Zimmerer seinen Job verlor.


Seine Frau Johanna ist vom Fach, übt aber mittlerweile auch einen anderen Job aus - aber die Leidenschaft zur Gastronomie und vor allem - seiner Sammelleidenschaft Raum in seinem Leben zu geben, hat die Entscheidung geprägt.


Viel Arbeit war es, das Gelände schön zu adaptieren. Aber diese Arbeit hat sich gelohnt, wie wir heute feststellen!

Wir können aufgrund der frühen Zeit leider nichts essen, obwohl die angepriesene Brettljause, sehr verführerisch klingt:

Kauft oder bezieht Willi all seine Fleischprodukte doch beim regionalen Fleischer aus Enns! Zurecht stolz ist er darauf - ich sag‘ dazu auch BRAVO!


Nachdem wir unsere Radtour dann ohnehin nach Enns fortgesetzt haben - entstand auch dieses Foto gleich dazu 😉

Zurück zu Willi und seiner Freizeitanlage, denn er ist auch gerüstet, wenn Regen oder Kälte kommt☝️- Innen setzt sich das Ambiente fort!

Auch das Faktum, dass er die Toilette zugänglich macht, finde ich ganz toll!

SEHR sympathisch finde ich hier alles ❤️

Werner und ich haben beschlossen, bald mal auf eine zünftige Jause und einen prima Most ...

...entlang am Besen- oder sollte ich sagen Hexenzaun. ... 😂

...den Wegweisern entlang ...

...vielleicht über ALASKA?

... hier wieder vorbei zu radeln ☝️....um auf einen der coolen Stockerl Platz zu nehmen:

...und wiedermal mit Willi ein bisschen zu plaudern 😉

765 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon