Grünhilde Tragwein

Aktualisiert: 19. Juni 2019



Mein Weg Donnerstag mittags führte mich wieder einmal ins Mühlviertel, genau genommen nach Tragwein.


Grünhilde“ steht für Lebensstil.

Grünhilde und der Radius 30.

Faszinierend.


Faszinierend, was bei Grünhilde am Teller kommt.


Grünhilde ist ein kleines vollwertiges Nahversorgerzentrum in Tragwein mit über 900 Produkte von Direkterzeugern aus der Region im maximalen Umkreis von 30 km. Zudem kann man bei Grünhilde auch mittags genießen.


Wir sind zwei Personen und treffen um 13 Uhr ein. Viele Leute sitzen draußen, da es ein sonniger Tag ist. Uns stört der Wind, daher nehmen wir an einem der schönen Tische innen Platz.

Vom Frühstücksbrunch habe ich ja schon mal sehr ausführlich berichtet. Heute möchte ich nur eine Kleinigkeit mittags zu mir zu nehmen.


Aus der Karte wähle ich die Tapas um 7,50€ aus. Diese Zusammensetzung spiegelt das Nahversorgerangebot der umliegenden Betriebe wieder, einfach köstlich vom Lardo, bis hin zum hausgemachten Curry-Gemüse, dem Käse aus der Region, herrlichen Speck - dazu frisches Bauernbaguett von Regina Mayrhofer. Sehr delikat und für mich genau das Richtige heute!

Meine Begleitung gönnt sich den Feuerfleck ‚Weide‘ - der aus Dinkelmehl hergestellt wird und mit Sauerrahm, Speck und Lauch belegt ist. Kostet 6,80€ und schmeckt sehr fein, ich durfte mitessen 👌

Gratulation dem gesamten Grünhilde Team, allen voran Markus Mayrhofer der mit seiner langjährigen Gastro-Erfahrung sich kreativ verwirklicht, Altbewährtes kritisch hinterfragt und neu kreiert!

FAZIT: Grünhilde sollte man kennen, mal besuchen und genießes. Der Laden – das Lokal – der Lebenstil laden dazu ein!

Details dazu findet ihr hier: http://gruenhilde.at/

327 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon