Grießschmarren & Apfelkompott, so wie früher ❤️

Wie die Zeit vergeht...

Plötzlich denkt man darüber nach, was man früher so alles gekocht, geliebt und gegessen hat 😉


Als meine Kinder noch klein waren, im Kindergarten- und Vorschulalter, da habe ich penibel darauf geachtet, zweimal wöchentlich fleischlos und möglichst bunt zu kochen. Süßspeisen, genauso - wie viel Gemüse.


Mal war es ein Kaiserschmarrn, ein Scheiterhaufen, Knödel oder ein Grießschmarren - und genau darauf hatte ich heute Lust❤️


Die benötigten Zutaten habe ich als Standard-Küchen-Ausstattung eigentlich immer zuhause:

Was ich dazu brauche:

(Menge reicht für zwei Portionen als Hauptspeise)


500 ml Vollmilch

50 g Butter

150 g Weizengrieß

eine Prise Salz 2 EL Kristallzucker wer mag:

eine Handvoll Rosinen


3 säuerliche Äpfel

1-2 Zimtstangen

2-3 Nelken

Staubzucker


Wie ich das mache:

Die Milch erwärme ich bis zum Aufkochen im Topf, gebe Salz und den Grieß und die Butter dazu und rühre kräftig um, bis der Grieß leicht zum Stocken beginnt.


Nun gebe ich die Masse in eine gebutterte Auflaufform bei 170 Grad für ca 30 Minuten ins Backrohr.

Mein Tipp für Dich:

ich ❤️ braune Krusten obenauf. Daher streue ich vor dem Backen 2 EL Kristallzucker oben darüber und stelle den Schmarren zuletzt noch 1-2 Minuten unter den Grill!

Für das Apfelkompott schäle und viertle ich die Äpfel, gebe diese mit den Gewürzen in einen kleinen Topf und lasse sie weich - aber noch bissfest dünsten!

Vor dem Servieren gebe ich etwas Staubzucker über den Schmarren und Zimt auf die Äpfel.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!


-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon