top of page

Traumhafte HIMBEERE - Knödel mit flüssigem Kern

Aktualisiert: 13. Juli 2022


Obstknödel, mal mit Erdbeeren, mal mit Marillen oder Zwetschgen gefüllt - sie schmecken doch immer!


Heute allerdings, habe ich eine ganz besonders delikate Version, mit flüssigem Himbeere-Fruchtkern zubereitet!

Was ich dazu brauche:

Zutaten für ca 10-12 Stück Knödel:

250 g Topfen 25% oder Magertopfen

2 Eier Größe M

250 g glattes Weizenmehl, Typ 480 oder 550

60 g zerlassene Butter

1 EL Grieß

1 Prise Salz


750 g Himbeeren für Fruchtkern und Püree

5 EL Staubzucker


100 g Butter

300 g Dinkel-Semmelbrösel mit Zucker & Zimt


Mein Tipp für Dich:

Ich ❤️ diese süssen Dinkel-Brösel, die es u.a. in der Dorfladenbox Pichling zu kaufen gibt.


HIER findest Du die Info, wo sie sonst noch erhältlich sind!

Für diese Knödel ist es wichtig, den Fruchtkern, den ich aus pürierten Himbeeren mit Staubzucker

herstelle, mindestens 6 Stunden vorher in Formen einzufrieren.


Mein Tipp für Dich:

Ich hatte nur eckige Formen heute zur Hand, besser wären natürlich runde, denn damit lässt sich der Knödel später leichter formen.

Dazu püriere ich 2/3 der Himbeeren mit Staubzucker und fülle damit meine Eiswürfel-Formen an.


Setzte eine Himbeere ein und fülle mit Püree auf und stelle es in den Tiefkühlschrank für mindestens 6 Stunden.

Am Tag der Zubereitung starte ich mit dem Topfenknödel-Teig.


Wie ich das mache:

Die oben angeführten Zutaten für den Topfen-Teig vermenge ich

und knete diese zu einer glatten Teigkugel, die ich dann für für 1-2 Stunden im Kühlschrank rasten lasse.

Mein Tipp für Dich:

Wenn Du Topfen mit einer Fettstufe von 25% oder 40% verwendest, solltest Du diesen durch eine Küchentuch ausdrücken und durch ein Sieb streichen.


Damit wird der Teig feiner und Du benötigst weniger Mehl. Bei Magertopfen reicht es, die Flüssigkeit gut ablaufen zu lassen und dann zu verarbeiten.

Ich habe die Knödel schon mit alle möglichen Topfen-Sorten versucht - sie gelingen eigentlich immer sehr gut! Sollte der Teig zu feucht werden, einfach mehr Grieß oder Mehl dazu geben.


Nach der Zeit des Rastens schneide ich nun kleine Teile ab, drücke sie flach

und setze den Fruchtteil, welche ich zuvor aus der Tiefkühlung geholt habe, drauf:

Diesen umhülle ich mit dem Teig.


Da es sich beim Teig um einen Topfenteig handelt, welchen ich auch ohne Füllung oftmals verwende, kann man hier ruhig grosszügig ummanteln.

Die Knödel lasse ich nun im leicht kochendem Wasser 8 Minuten ziehen,

bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen.

Ein Zeichen, dass diese nun fertig sind.

Ich schalte den Herd ab, lasse die Knödel noch kurz 1-2 Minuten ziehen und schwenke sie dann in den vorbereiteten Dinkel-Brösel.

Für die Brösel verwende ich eine Mischung aus zerlassener Butter gemeinsam mit diese Dinkelbrösel, die bereits mit Zimt und Zucker gemischt sind und den Knödel dann die ganz besondere Note verleihen.


Wir lieben es,

wenn die Brösel knusprig braun sind!

Darin wälze ich nun die Knödel und serviere diese dann mit einer Himbeere obenauf und dem zur Seite gestellten (übrig gebliebenen) Himbeere-Püree.

Unbedingt mal versuchen, die Knödel sind echt eine Wucht ❤️


 

Weitere tolle Rezepte gibts zu Themen gebündelt in meinen Büchern, die Du HIER bestellen kannst!


2.657 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Topfenstrudel

コメント


bottom of page