Kürbis-Eintopf

Kühlschrank Check und ja, heute muss der restliche Hokkaido-Kürbis und eine Zucchini verarbeitet werden. Die Überlegungen, was ich damit koche, gehen in verschiedenste Richtungen. Herausgekommen ist ein wirklich schmackhaftes, sehr schnell zubereitetes Gericht, welches ich definitiv noch öfters kochen werde!

Was ich dazu brauche: (ergibt ca. 6-8 Portionen) 1/2 Hokkaido Kürbis, gewaschen und würfelig mit Schale geschnitten 1 kleine oder 1/2 große Zucchini, gewaschen und würfelig mit Schale geschnitten 250 g Kichererbsen 4 - 6 Zwiebel in Ringe geschnitten 2 Dosen Kokosmilch Pflanzenöl zum Anrösten der Zwiebel

Gewürze: Curry, Kardamon, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Ingwer (frisch und fein gewürfelt), Koriander

1-2 EL gelbe Curry Paste

alternativ: 500 g Fleisch (Huhn oder Kalb) würfelig geschnitten Beilage: 250 g Quinoa salzlos gekocht Wie ich das mache: Die Zwiebel röste ich in Pflanzenöl an und gebe dann das gewürzte Fleisch dazu.

Mein Tipp für Dich: für die Vegetarische Variante das Fleisch einfach weg lassen und mit dem Kürbis beginnen.

Gieße mit Kokosmilch auf, gebe alle Gewürze dazu und lasse das Fleisch weich köcheln. 10 Minuten bevor das Fleisch fertig ist, gebe ich den gewürfelten Kürbis dazu.

Die Zucchini, sowie die Kichererbsen kommen erst ganz zum Schluss dazu.

Diese Zutaten brauchen nicht zulange köcheln, sondern nur mehr kurz durchziehen.

Zuletzt schmecke ich nochmals mit Salz und Gewürzen ab und serviere den Eintopf mit Quinoa.

Für die Deko beim Quinoa kommt übrigens meine Knoblauch-Schnittlauch-Blüte vom Hochbeet zum Einsatz ❤️

Ein wunderbar schmackhafter Eintopf ❤️

Mein Tipp für Dich:

Du möchtest Anregungen beim Kochen? PRIVATE TASTE #1-3 habe viele, tolle Rezepturen in den jeweiligen Büchern mit tollen Bildern und genauen Anleitungen, die auch für Anfänger geeignet sind! Schau mal rein; https://www.private-taste.at/buch




902 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen