Linzer Rehschlögl aus dem Kessel beim Oberwirt in St. Magdalena Linz Urfahr

Aktualisiert: 27. Okt 2019

Jedes Jahr freue ich mich auf die kommende Wild-Saison, ist sie mal da - so plagt mich die Qual der Wahl, wohin wohl WILD essen gehen. Meine zwei wesentlichen Faktoren, auf die ich immer sehr achte, kennt ihr ja bereits: 1) Herkunft: ich will die Herkunft des Fleisches kennen, für mich muss es regional sein. 2) Beilagen: Knödel und Kroketten sind die Klassiker beim Wild, an denen ich mich schon fast "satt" gegessen haben. Daher suche ich mir vorwiegend Wildgerichte aus, die etwas "Besonderes" bieten. Dass es frischt gekocht ist und keine Tiefkühlware ist, davon gehe ich ohnehin aus. Heuer bin ich zusätzlich nochmals auf die Suche nach regionalem WILD in Linz gegangen. Eines der Jagdreviere in LINZ ist St. Magdalena. Hier gibt es eine ortsansässige Jägerschaft, die beim Oberwirt den Stammtisch pflegt. Grund genug - hier mal "anzuklopfen" und eine neue kulinarische Idee "auszubrüten" 👌

Schon in jungen Jahren hatten wir zuhause einen Feuerkessel, das berühmte Kesselgulasch liebte bei uns jeder. Jetzt habe ich mir das Gleiche mal mit Wild etwas feiner vorgestellt und bin mit der Idee zu Christian Rathner gefahren. Die Terrasse, wo man wunderbar den Sonnenuntergang über dem PÖSTLINGBERG bewundern kann...

der Feuerkessel,

die Fleischqualität - alles passt hier einfach bestens.

Wir kochen somit LINZER REHSCHLÖGL im Feuerkessel und dazu gibt es BREZNSPITZ und ein gutes Glaserl Glühmost, ebenfalls aus dem Kessel ❤️

damit alles schon regional bleibt und harmoniert! Herz was willst Du mehr ❤

Ab heute, den 23.10.2019 - 9.11.19 gibt es nun jede Woche von Donnerstag - Samstag ab 17 Uhr - den Linzer Rehschlögl vom Kessel mit Breznspitz und Glühmost um sagenhafte 14,80 €

Ich finde das Fleisch sehr zart und mürbe, der Geschmack einfach einzigartig. Das lange Köcheln im Kessel,

direkt über der Feuerstelle trägt das Seine dazu bei. Bei der Beilage hatten wir lange überlegt, da ich keinen "0-8-15" Knödel wollte. Also einigten wir uns auf die BREZN SPITZ Variation, da ich die Masse, die aus Laugenbrezeln gemacht wird, einfach viel besser, als mit herkömmlichen Semmelknödeln finde. Als Topping gibt’s dann Mühlviertler Rahm und frische Kräuter drauf!

Eine schöne Portion zum Geniessen!

Entweder im Freien, direkt beim Kessel mit Blick auf die schöne Kirche in St. Magdalena ❤️

oder gemütlich in der Gaststube servieren lassen 😉


FAZIT: damit WILD nicht "fad" wird, gibt´s Linzer Rehschlögl aus dem Kessel mit Breznspitz und ein Glaserl Glühmost um 14,80 € - Nützt die Chance, DO - SA, jeweils ab 17 Uhr bis einschließlich 9.11.2019.


0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon