Low Carb: Zwetschkenknödel mit Nussbrösel

Da ich ja immer auch darauf achte, dass meine Sachen nicht zu lange im Tiefkühlschrank verbleiben, sind heute die Zwetschken an der Reihe. Knödel wären sehr fein, gedacht - umgesetzt und zwar als low carb Variante.

Was ich dazu brauche: 250 g Topfen (Quark) Magerstufe 500 g Zwetschken (7-8 für Knödel, Rest für Röster)

2 Eier Gr. L

60 g Puder-Zuckerersatz (z.B. Erythrit)

50 g Kokosmehl

20 g Flohsamenschalen

1 TL Vanille

1 Prise Kardamon

für die Brösel:

1 EL Kokosöl

100 g geriebene Haselnüsse

50 g Haferflocken

1-2 EL Zuckerersatz

1 TL Zimt


Wie ich das mache: Topfen, Eier und Zucker verrühre ich zu einem glatten Teig,

dann kommt Mehl, Flohsamen und Gewürze dazu. Die Masse wirkt noch ziemlich nass, diese lasse ich daher ca 10 Minuten anziehen.

Danach ist der Teig schön homogen, sodaß ich kurz durchkneten kann.

Ich teile den Teig in 7 gleich grosse Stücke,

setzte mittig die Zwetschke drauf und forme die Knödel.

Mein Tipp für Dich:

Mit leicht feuchten Händen lässt es sich am Besten drehen 😉

Zwischenzeitig setze ich den Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf und sobald das Wasser ganz leicht zu köcheln beginnt, gebe ich die Knödel hinein und lasse sie solange ziehen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Die Knödel sollten nicht zu sehr kochen. Für die Brösel erwärme ich das Kokosöl und röste darin die Nüsse, Zimt Zucker-Ersatz mit den Haferflocken an. Darin schwenke ich dann die fertig gekochten Knödel.

Für den Zwetschken-Röster entkerne ich die restlichen Zwetschken, koche sie mit einer Zimtstange und Nelken, Zitronenschale und 1 EL Zucker-Ersatz mit etwas Wasser ein.


Diese Knödel bestehe den Test bei jeder-/m Knödel-Lieberhaber/In ❤️



2,819 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon