Mangold-Auflauf

Heute beschließe ich kurzer Hand, unseren Mangold aus dem Hochbeet zu verkochen😉 Zumindest einen Teil davon👌

Da wir nur mehr drei Tage bis zum Antritt unseres nĂ€chsten Urlaubes zuhause sind, sind meine VorrĂ€te im KĂŒhlschrank entsprechend gering 🙈

und so versuche ich mit dem, was noch da ist - mein Gericht heute zu zaubern!

Was ich dazu brauche: (2 Portionen)

6 Kartoffeln

1 Zwiebel

6 FrĂŒhlingszwiebel

2 Knoblauchzehen

20 BlÀtter Mangold

Salz, Pfeffer

50 ml GemĂŒsesuppe

50 ml Schlagobers

1 Ei

1 EL StÀrke zum Binden

ZiegenkÀse

alternativ: Prosciutto

Wie ich das mache:

Die Kartoffeln wasche ich, koche ich fĂŒr ca. 15 Minuten vor, schĂ€le diese und schneide sie in Scheiben.

Die Zwiebel, FrĂŒhlingszwiebel und Knoblauch schneide ich klein

und röste diesen in einer Pfanne mit Öl an. Gebe dann den gewaschenen, geschnittenen Mangold dazu!

Schmecke mit Salz, Pfeffer ab und schlichte es in die Form.

Da ich noch Reste vom Prosciutto zuhause habe, gebe ich auch diese dazu. Mein Tipp fĂŒr Dich: fĂŒr die VEGETARISCHE Variante - einfach weg lassen, wird nicht fehlen!

In die Mitte schlichte ich nun auch dĂŒnne Scheiben vom ZiegenkĂ€se, bevor ich die Schichten mit Kartoffeln, Mangold nochmals wiederhole.

Zuletzt gebe ich Kartoffeln und KĂ€se darĂŒber.

Nun bereite ich mir den Guss vor, indem ich Suppe, Schlagobers mit 1 Ei und 1 EL StĂ€rke zum Binden glatt rĂŒhre und oben drĂŒber gieße.

Bei 180 Grad Heißluft gebe ich den Auflauf nun ins Backrohr fĂŒr ca 35 Minuten, bis der KĂ€se geschmolzen, die Kartoffeln weich gebraten und alles eine schöne Farbe hat!

Zum Anrichten hole ich mir noch ein paar Walderdbeeren aus dem Garten ❀

Der Auflauf schmeckt fantastisch ❀ ganz nach meinem Geschmack 👌

280 Ansichten

-verfĂŒhrerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon