Hopfen und Schmalz


Wir nutzen den heutigen, sonnigen Tag dazu wieder einmal, mit unserem Oldtimer eine Runde ins obere Mühlviertel zu fahren.

Unser Weg führt uns über Rohrbach,

wo wir kurz den Wochenmarkt besuchen,

nach Neufelden, um uns das NEUFELDER Brauhaus,

das erst seit kurzem - Mitte Mai 2020 - von den Rachingers in der BIOBRAUEREI NEUFELDEN eröffnet wurde, anzusehen!

Die Fam. Rachinger kennt man hier, sie betreiben seit Generationen den Mühltalhof, neu dazugekommen ist der Fernruf 7 von Helmut Rachinger und nun noch das Braugasthaus.


Am Weg dorthin, reservieren wir telefonisch noch um ca. 11 Uhr einen Tisch.

Ach, diese Gegend hier ist übrigens wirklich sehr schön!

Zum Glück also telefonisch reserviert, denn als wir ankommen, ist die Terrasse des Braugasthauses schon sehr gut besucht und alle Tische reserviert und die Gäste treffen nach und nach ein...

Schön und sehr ruhig ist es hier. Im Gastgarten im Grünen,

unter den Bäumen gilt Selbstbedienung.



Wir nehmen oben auf der Terrasse Platz - vom Service sehr freundlich empfangen - und werden zu unserem Tisch begleitet.


Man sitzt hier standesgemäß passend auf Bierbänken.

Dass die Familie Rachinger ein gutes, durchgängiges Marketing hat - ist auch hier sehr schnell erkennbar!


Unter anderem an der Speisekarte,

der Ideen und auch an den T-Shirts des Teams mit dem Spruch: WBFZAR -

der bedeutet: „Wer bled fragt, zahlt a Runde“ ... - nein, wir haben nicht gefragt, wir kannten den Spruch bereits! Nichts desto trotz, eine gute und lustige Idee! Unserem Durst können wir rasch stillen, Werner mit der Halben Hopfngstopftn vom Fass, ich mit einem Radler.

PROST - schmeckt sehr fein!

Der Kellner erklärt uns zudem noch beim Servieren von den BrauVorgängen dazu! Die Karte ist überschaubar und bietet doch für jung und alt - was das Herz begehrt.

Uns interessieren natürlich hier die Kombination der Mühlviertler Sushi,

die wir uns zu zweit als Vorspeise bestellen. Wir wählen die Variante vom Bachsaibling - anstatt Wasabi wird Maiwipferl verwendet - wir sind begeistert.

Die Sushi schmecken uns extrem gut!

Die gegrillte Stelze bestellen wir uns als Hauptgang gemeinsam, mit dem Wissen, dass wir einpacken und den Rest zur Jause mit nach Hause nehmen dürfen.

Ich habe selten zuvor in irgend einem Gastro-Betrieb eine so feine Surstelze bekommen.

Die Haut extrem knusprig

und innen ist die Stelze wirklich noch sehr saftig.


Die Beilagen werden getrennt serviert, der kalte Krautsalat mit Speck sehr fein mariniert, schmeckt köstlich - scharf Senf und frischer Kren sind natürlich ein "Muss" dazu!

Dass wir hier im Land des HOPFEN´s sind, zeigte sich schon am Weg nach Neufelden.

Viele Hopfenfelder wachsen hier in der Umgebung. Da schmeckt der Genuss des Bieres gleich doppelt so gut... Wir fühlen uns hier wirklich sehr wohl und können sowohl das Essen, das Service - als auch die tolle Landschaft hier wärmstens empfehlen! Wir kommen bald wieder!

2,131 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon