Grillhendl mit Tornado-Kartoffeln

Schönwetter verleitet uns regelmäßig zum Grillen! Nach unserer frühmorgendlicher Radtour an der Donau...

... gibt’s eine kleine Stärkung - Frühstück- im Café HONEDER, bevor wir wieder nach zuhause zurückkehren.

Am späten Nachmittag erwarten wir Gäste und bereiten uns daher für die Grillerei vor.


Heute gibt’s Bio-Wildhendl❤️, die ich am Samstag im Winkler Markt erstanden habe.

Die Hendl marinieren wir mit Öl, frischen Zitronensaft, geräucherten Paprika, frischen gehackten Rosmarin, Salz und Pfeffer ein.

Im Bauch selbst, steckt noch frische Zitronenschale und ein Zweig Rosmarin.

Als Beilagen gibt’s wie immer frisch, geschnittenes Gemüse...

... welches in der Backform mit in den Griller kommt!

Für die Tornado Kartoffeln wasche ich die Kartoffel, schneide sie ringförmig ein und stecke sie auf einen Stab.

Zuerst Pinsel ich die Kartoffel mit Öl ein und wälze sie dann in der Panade, die aus Salz, Paprika, Knoblauch fein geriebenen Parmesan (oder Mozarella) besteht.

Diese werden nun im Backrohr, bei 170 ca 35-40 Minuten gebacken.

Wenn sie schön knusprig gebacken und innen mürbe sind, sind sie fertig!

Unsere Grillhendl sind zwischenzeitig am Griller auch fertig geworden👌

Dazu gibt’s noch drei frische Salate (Karotten - Kartoffel - Gurke, aus dem eigenen Anbau!

❤️ Mahlzeit ❤️




1,656 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon