Wirtshaus HIRSCH delikatESSEN & Schloß Rosenau im Waldviertel

Die Sonne verleitet uns heute mittags, wieder einen Ausflug zu starten ❤️

Nicht ganz so warm mehr, wie zuletzt, darum etwas eingepackt, aber dennoch können wir offen fahren.


Unser Fahrt geht heute ins Waldviertel, genau genommen ist unser Ziel das Schloss Rosenau ❤️

Dazu erzähle ich euch später dann noch mehr 😉


Zuerst aber möchte ich euch von unserem kulinarischen Stopp um 13.30 Uhr in Groß Gerungs, das am Weg liegt, berichten.


Im Waldviertel ist es bekannter Weise ja gar nicht so einfach, spontan wo einzukehren - gut einzukehren. In den kleinen Dörfern gibt’s kaum noch was und die Städte sind hier rar ...

Also freuen wir uns in Groß Gerungs darüber, den HIRSCH Wirt der direkt an der Bundesstraße im Ort liegt zu erblicken.

Hier können wir auch unseren Oldi der Straße entlang sehr gut parken 💪 - ist ja nicht immer ganz so einfach 😉

Bereits beim Eingang erblicke ich einige smarte Hinweise, die hier auf eine gute Küche deuten 😉

Das Gasthaus wirkt von außen sehr gemütlich, auch traditionell und das bestätigt sich, als wir an den Schildern, den kleinen Verkaufsregalen vorbei,

in den Innenhof kommen.

Wir nehmen hier still und leise am Tisch #41 Platz,

werden aber rasch ‚entdeckt‘ und sofort mit unseren Getränkewünsch versorgt!

Dass man hier sehr aufmerksam mit den Gästen umgeht wird rasch klar, der Tisch wird mit Serviette, Gedeck und frischen Blumen noch für uns extra eingedeckt - BRAVO 👌- man bedenke, warme Küche gibt es nur bis 13.45 Uhr!

Werner wählt aus der Karte


den Waldviertler Karpfen und ist sehr begeistert!

So eine schöne, große Portion. Am Punkt genau kross gebraten - einfach perfekt ❤️

Sehr vorbildlich finde ich übrigens auch die Tatsache, dass hier die Lieferanten der Rohstoffe bekannt gegen werden und aus der Region stammen 👏👏👏

Ich hatte zuvor schon als Vorspeise die Rote Rüben Suppe mit Fischeinlage und Kren gewählt.

Dazu bringt der Chef des Hauses das hausgemachte, frische Sauerteigbrot zum Probieren, wie er es ausdrückt.

Kurzum gesagt, es war fantastisch!

Sowohl die cremige,

geschmacklich sehr feine und dezente Suppe mit reichlicher Fischeinlage, als auch das Sauerteigbrot mit seiner Würze ❤️

Als Hauptgang bestelle ich mir die Teigtascherl auf Kürbisragout.

Optisch sehr schön angerichtet und serviert, auch eine passende Portion.

Als ich ins erste Tascherl beiße, erschrecke ich etwas, da die Frischkäse-Füllung sehr kalt (fast gefroren🤔) ist. Kurz überlege ich, ob das wohl so gehört .... das nächste Tascherl ist dann aber warm - ok kann passieren 😉 - so meine Gedanken, bis dann Nr3 sich mit irgendeiner anderen Füllung entpuppt? Komisch, esse aber weiter, denn es schmeckt ja eigentlich gut, besonders das Kürbisragout dazu ❤️

Als ich fast aufgegessen habe, kommt der Chef zum Tisch und erkundigt sich, ob eh alles passt. 🤔🤔🤔

Jetzt wird es Zeit, für mich nachzufragen, ob das Gericht in dieser Form seine Richtigkeit hatte: kalte Käsefüllung bei zwei Tascherl und zwei Tascherl anders gefüllt?


Nein, hier passt wohl etwas nicht. Der Chef entschuldigt sich gleich sehr freundlich, ich beruhige und meine, ich wollte dem nur nachgehen, essen natürlich so auf und versichere ihm, kein Ersatz sei nötig.

Es dauert nicht lange, steht er mit einer Champagner Flasche und zwei Gläsern vor uns und sagt: ‚darf ich sie als Wiedergutmachung auf zwei Gläser einladen?‘

Zu diesem Zeitpunkt, kennt er mich und meine Arbeit nicht, wir sind fremd und einfache Gäste hier, die sich über den wirklich tollen Kundenservice sehr freuen ❤️👍


Wir genießen das Glas Champagner und lassen uns in der Folge nun auch noch zu einem gemeinsamen Dessert, die Somlauer-Nockerl verführen.

Eigentlich wollten wir Mehlspeise und den Cafe

erst im Schloß zu uns nehmen, aber durch diese wirklich nette Geste fühlen wir uns hier im Wirtshaus HIRSCH umgeben von einer Blütenpracht so richtig wohl.

So geht Kundenservice vom Feinsten. Dass der Chef dazu auch erwähnt hat, dass Gericht (meine Teigtascherl) nicht auf der Rechnung zu finden, nehme ich erst viel später wahr 🙈

Nun wird es aber Zeit, mich zu outen.

Ich gebe Rudolf Hirsch meine Visitenkarte, erzähle ihm vom Blog und meinen Facebook Gruppen und er erzählt mir seine Geschichte.


Erst vor 4 Jahren ist er zurück gekommen, ins elterliche Gasthaus seiner Eltern und hat er wieder eröffnet / nachdem er selbst an vielen Stationen im Ausland wie zB in Frankreich, aber auch am Arlberg an Erfahrungen gesammelt hat.


Dass Rudolf Hirsch mit seiner Partnerin und dem Team aus dem Wirtshaus eine ganz besondere Adresse gelungen ist, zeigen am Gang zur Toilette, die unzähligen Zeitungsberichte, Ehrungen und Auszeichnungen! BRAVO!!

Ich kann nur sagen, solche Wirte braucht das 🇦🇹 Land 🇦🇹 👌 - danke für soviele Liebe zum Beruf und Wertschätzung dem Gast gegenüber.

Als wir zahlen

erstehen wir beim Rausgehen noch zwei Gläser der hausgemachten Delikatessen mit, die beim Eingang zum Kauf bereit stehen!

Fazit: eine Adresse, die man sich UNBEDINGT merken muss! Gastfreundlichkeit, sehr gute Küche und ein gemütliches Ambiente mit perfektem Management und tollem Themen-Angeboten, wie zB WILD ab 23.9. oder jeden Samstag frisches Schweinsbraten Essen. Unbedingt reservieren, bittet Rudi Hirsch!

So setzen wir um kurz nach 15 Uhr unsere Fahrt zum Schloss fort, gut gelaunt und wohl genährt 😉

Beim Schloß Rosenau angekommen, dürfen wir einem frisch getrauten Paar die Freude eines Bildes in unserem Auto machen😉

und eine wunderbare Zeit noch im Schloss,

im Museum und im Park erleben.

Ein ereignisreicher und wunderbarer Tag mit emotionalen Begegnungen und Empfehlung für den HIRSCH Wirt und Schloß Besuch geht zu Ende ❤️

915 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon