Landhaus Ruckerlberg Graz

Aktualisiert: 6. Nov 2019

Es ist schon ein sehr gewagtes und außerordentlich mutiges Konzept, welches im Landhaus Ruckerlberg in Graz umgesetzt wurde!

Yifeng MA und seine Frau kennt man bestens in Linz. Denn hier betreiben sie seit Jahrzehnten sehr erfolgreich das asiatisch ausgerichtete Lokal CITYWOK in der SolarCity. Dazwischen gab es mal Versuche einer Expansion an der Blumau mit einem Handelsgeschäft, welches aber wieder rasch geschlossen wurde.


Die Überraschung war groß, als ich die Info erhielt, dass Yifeng nun in Graz ein regionales Restaurant mit einer Größenordnung von rund 450 Sitzplätzen!!! übernommen hat.


Von den Gästen des CITYWOKs nicht unbemerkt, wird mittlerweile dieses von der Schwester der Chefin geführt. Die Küche hat sich hier in Linz verändert, die Gäste jammern etwas ... Yifeng arbeitet mit seiner Frau in Graz, beide pendeln aber immer noch - da der Wohnsitz nach wie vor noch in der SolarCity ist. Heute wird mir aber bereits vom geplanten Verkauf des Citywoks in der SolarCity erzählt...


Aber was ist das nun genau in Graz🤔

Das Landhaus Ruckerlberg hatte zuvor eine lange Geschichte und Tradition und eine traumhafte Lage mit Ausblick im nördlichen Stadtgebiet von Graz.

Bevor Yifeng sein gewagtes Konzept hier implementierte, bekam man hier ausschliesslich steirische Küche, die allerdings aufgrund des schlechten Preis -& Leistungsverhältnisses, wie Einheimische berichten, auch nicht wirklich zum Erfolg sondern zum Verkauf führte...


Heute sind hier unter einem Dach zwei komplett unterschiedliche Küchen vereint:


Steirische Hausmannskost & Sushi ☝️ wie es hier in der Karte sehr gut erklärt ist.

Als wir um ca. 13 Uhr eintreffen, ist es innen noch leer und der Gastgarten halb gefüllt.

Yifeng treffen wir an seiner Sushi-Bar, er ist hier in seinem Element!

Was auch mich hier gleich zu Beginn fesselt, ist der traumhafte Ausblick im Gastgarten!


Wir nehmen Platz und und genießen zunächst einmal die Aussicht.

Bis wir die Speisekarten (einmal steirisch)

und einmal asiatisch in Form der Sushi Karte erhalten...

und nach den Getränke Wünschen gefragt werden, vergeht dann doch etwas Zeit.

Noch bevor die Getränke ...

serviert werden, erhalten wir unsere bestellten Speisen 🤔


Das hier der Service etwas unrund läuft und die Koordination fehlt, wird uns im Laufe der Zeit immer mehr und mehr bewusst.

Die zwei Service Mitarbeiterinnen, eine davon mit dem Schild ‚Hilfskraft‘ ausgestattet, sind sehr, sehr freundlich - total bemüht und fleißig unterwegs. Mittlerweile ist der Gastgarten gut gefüllt

und das leicht ansteigende Chaos im Service nimmt zu:


✅Speisen zu Tische werden gesucht,

✅Beilagen zu Gerichte, oder Gerichte überhaupt werden trotz Orderman vergessen,

✅Getränke falsch gebracht,

✅viel zu lange Wartezeiten,

✅Gäste verlassen wütend das Lokal und und und -


... all diese Mängel machen sich an den meisten Tischen rund um uns breit.... aber auch bei uns macht sich der Gesamteindruck einer maßlosen Überforderung breit.

Zum Essen,

Wir entscheiden uns alle am Tisch, der steirischen Küche treu zu bleiben und genießen:

Als Vorspeise wählen wir einmal die Frittatensuppe, Omas Suppentopf und eine kleine Fischsuppe - die allesamt sehr gut munden.

Bei der Fischsuppe wird aufs Brot vergessen, aber noch nachgereicht.

Bei Omas Suppentopf, der immerhin 6,50€ kostet, hätte ich mir ein etwas größeres Geschirr mit mehr Suppe (Flüssigkeit) gewünscht!


Die Einlage war reichlich, aber zu sehr vollgestopft, könnte man auf einfachem Wege besser zur Geltung bringen ..... (erstes Bild)

1/2 Backhendl mit Salat


Knusprig und gutes Wienerschnitzel mit Pommes und Preiselbeeren. Das nachbestellte Ketchup wurde leider nie gebracht😢

Das steirische Wurzelfleisch vom Schweinsbackerl schmeckt sehr gut, die Portion mehr als ausreichend!

Das Lamm mit Gnocchi schmeckt Lisa sehr gut, die Sauce weckt irgendwie den Verdacht der Verwendung von Sojasauce bei uns allen 🤔

Bei den Gerichten herrschte einstimmig die Meinung, dass die Küche hier gut arbeitet! Wir sind hier mit dem Preis-& Leistungsverhältnis sehr zufrieden!


Wir bestellen uns noch den Nachtisch, trotz Warnung, dass es nun bis zu 45 Minuten Wartezeit dauern würde.

Bereits nach 15 Minuten kam der Kaiserschmarrn, wie bestellt:

Und auch der Mohr im Hemd:

Wie groß das Service-Chaos hier tatsächlich ist, spiegelt die Rechnung letztendlich wieder.

Der Mohr im Hemd wurde zweimal verrechnet, eine Hauptspeise mit 0,€ am Beleg.

Für eine Reklamation hatte niemand Zeit, wie auch:


eine einzige Service-Mitarbeiterin die Bestellungen aufnehmen und kassieren zugleich sollte, dazwischen der Hilfskraft noch servieren helfen sollte und alle Beschwerden bravourös entgegen nahm.


Wir haben einfach die fehlenden € als Trinkgeld ergänzt.


Fazit: Küche wirklich gut, Lage top,

Organisation maßlos überfordert - bei nur halber Auslastung! Sushi werden immer wieder zu den steirischen Gerichten serviert - die zwei Küchen unter einem Dach dürfte tatsächlich angenommen werden!


0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon