Marienhof Kirchdorf am Inn - Innviertel

Aktualisiert: Feb 17

Das Innviertel hat®s kulinarisch schon in sich 😉 Mein letztes, Therapie freies Wochenende im Rahmen der Reha in Aspach widme ich unseren Freunden, der Familie Stockinger in Kirchdorf am Inn.

Bis heute ist es immer noch eine geniale „Geheimadresse“ - der MARIENHOF in Kirchdorf am Inn ☝

Gut Essen und Trinken bedeutet fĂŒr jeden etwas anderes. Im Marienhof in Kirchdorf wird beides vereint und mit Liebe zu den Produkten und Erzeugnissen aus der Region zubereitet. ❀

Wir haben heute Sonntag einen Tisch fĂŒr 13.15 Uhr kurzfristig bekommen.


FrĂŒher war nicht möglich, die Gaststube war voll - im Ort fand die Erstkommunion statt und die Familien sind gerne hier eingekehrt. FĂŒr den wundervollen Gastgarten unter den KastanienbĂ€umen war es heute leider etwas zu kĂŒhl 😱


Reinhard & Daniela Stockinger haben sich vor mittlerweile 4 Jahren gemeinsam mit Ihren 2 Kindern in die gastronomische SelbststÀndigkeit getraut und haben sich seither guten Ruf, QualitÀt und viel viel Lob hart erarbeitet.


Gekocht wird auf Hauben-Niveau, obwohl weder Preise noch das Restaurant eine Haube besitzen. Kein Wunder Reinhard Stockinger war ĂŒber 20 Jahre im Hauben Lokal bei Gerhard Bauböck in Gurten zuvor in der KĂŒche und setzt nun all seine Kenntnisse & Erfahrung im Marienhof um und lĂ€sst seinen Kreationen weiterhin freien Lauf.

Wir nehmen in der gemĂŒtlichen Gaststube Platz, nachdem der erste GĂ€ste-Wechsel schon stattgefunden hat.

Beim Blick in die Karte kommt große Freude auf, da Spargel dominiert ❀ (Pfeil nach rechts klicken!)

Wir wÀhlen je zwei Vorspeisen, Hauptspeisen und ein gemeinsames Dessert aus.


Die GetrĂ€nke sind schnell am Tisch, Werner genießt hier traditionell sein Raschhofer Seiterl!

Reinhard schickt uns vorweg einen Gruß aus seiner KĂŒche: gebackenes Kalbsbries auf Spargel-Risotto ❀ / ein sehr feiner Start!

Danach folgen rasch unsere Vorspeisen.


Meine Spargelschaumsuppe um 5,40€ war nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch sehr fein im Geschmack mit klarer Spargelnote!

Werner nimmt das Beuscherl vom Innviertler OsterKitz um 5,90€ und meldet ‚sehr gut‘ 😉

Die dabei eingesetzten WiesenkrÀuter finden wir beide toll!


Bei der Hauptspeise möchte ich heute mal vom Fisch abweichen, da ich fast tĂ€glich im Reha-Zentrum dazu greifeđŸ€­


Also wĂ€hle ich die mit KrĂ€uter gebackene Bio-Putenbrust mit BĂ€rlauch-Einkornrisotto und Senkohl um 17,90€.

Auch hier ein Farbenspiel am Teller, das Putenschnitzerl sowas von gut, nicht trocken und dafĂŒr richtig schmackhaft!


Dazu einen Beilagensalat, der seines gleichen sucht - 4,50€!

Werner nimmt die Lammhaxn um 18,90€ und ist vom erstmalig gegessenen Zwiebelkraut und dem sehr gut gewĂŒrzten und weich gebratenen Fleisch sehr begeistert!

Das Dessert teilen wir uns, sonst wĂ€re es nicht zu schaffen gewesen: Walnusseis mit warmer Whiskypflaume um 7,50€ - welch‘ ein Genuss!

Der Marienhof lĂ€sst sich sehr gut mit einem Ausflug ins Innviertel kombinieren 👌


Wer nĂ€chtigen möchte, der Marienhof hat wunderbare Zimmer 😉 und einen Kinderspielplatz im GrĂŒnen 😉

FAZIT: in Sachen Gastlichkeit & KochkĂŒnste sind Reinhard & seine Frau Daniela Stockinger ein unschlagbares Team!


Ein weiterer großartiger kulinarischer Höhepunkt im Innviertel – eine klare Empfehlung: http://www.marienhof.co.at

440 Ansichten

-verfĂŒhrerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon