Buchweizen - Schoko - Porridge

Ein guter Morgen lässt sich am besten mit einem guten und gesunden Frühstück starten. Sonntags ist für mich immer der beste Tag der Woche, um Besonderes, Neues - wie heute das Buchweizen - Porridge zu zaubern 😉

Aber was ist oder was versteht man eigentlich unter dem Begriff Porridge?

Porridge gilt als englisches Nationalgericht und wurde früher als eine Mahlzeit für arme Leute, und nicht nur – wie heute – zum Frühstück verspeist. Seinen Usprung hat der warme Haferbrei in Schottland und wurde dort sehr gerne von Arbeiterfamilien zum Frühstück sowie als Mittags- oder Abendmahlzeit gegessen.


Also eigentlich ein warmer Haferbrei, der aber bei uns schon vielfach auch abgewandelt wird. Ich verwende heute regionalen Buchweizen aus Naarn dafür und bereite es ‚raw‘ also kalt zu!

Was ich dazu brauche:

100 g Buchweizen (24 Std in Wasser eingeweicht)

2 getrocknete Feigen

1 EL Leinsamen

1-2 EL Kakao

1-2 EL Agavendicksaft

100 ml Flüssigkeit zB Wasser, Mandel- Soja- oder Hafermilch

1 Messerspitze echte Vanille


Mein Tipp für Dich:

ich habe heute ganz bewusst und mit Absicht den gerösteten und geschälten verwendet. Dieser bleibt auch nach dem Einweichen noch etwas körniger, nussiger - genauso, wie ich es mag.

Willst Du es cremiger, so solltest Du den handelsüblichen, geschälten Buchweizen verwenden!


Wie ich das mache:

Den Buchweizen seihe ich ab und spüle diesen mit kalten Wasser gut durch.

In meinem Mixer gebe ich nun alle Zutaten rein ...

und mixe es zu einem glatten Brei.

Für das Topping verwende ich Beeren, Kokos, Hanfnüsse und gehackte Haselnüsse.

Voila fertig ist mein wunderbares Frühstück ❤️


787 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon