Konditorei Schörgi Grein - Lernen von den Besten 🙏

Aktualisiert: 15. Nov.

Im Rahmen meiner Konditoren-Ausbildung darf ich heute, gemeinsam mit meinen Schulkollegen und -Kolleginnen,

begleitet von unserer Pralinen-Staatsmeisterin und Trainerin Brigitta Schickmaier,

einen fĂŒr uns wohl unvergesslichen Tag im wunderschönen Grein an der Donau,

in der Backstube & Eisproduktion der Konditorei Schörgi verbringen ❀

Schörgi kenne ich als gebĂŒrtige MĂŒhlviertlerin schon sehr lange. Zumindest, was das Thema EIS betrifft.

Wir alle freuen uns im Vorfeld tatsĂ€chlich sehr, heute der Familie Schörgi, allen voran Helmut mit seiner Frau Helga (rechts außen) und ihren drei Mitarbeiterinnen, etwas ĂŒber die Schulter schauen zu dĂŒrfen â€ïžđŸ™

Die Konditorei Schörgi wurde 1957 von Helmuts Eltern als BĂ€ckerei und Konditorei gegrĂŒndet und durchlebte in den folgenden Jahrzehnten nicht nur einen Standort- & Generationswechsel, sondern auch das Jahrhunderthochwasser von 2002.


Durch den erforderlichen kompletten Neubau entstand der 'Tempel des Genusses' in dem wir heute nicht nur lernen, sondern auch genießen dĂŒrfen ❀

Als wir morgens bei strahlendem Sonnenschein hier eintreffen, scheint die weihnachtliche Deko und der bereits geschlossene Eis-Salon beinahe fehl am platz 🙈 obwohl es der Jahreszeit genau entspricht.

Wir genießen die warmen Sonnenstrahlen gleich zu Beginn im Wintergarten, wo wir bereits die ersten, köstlichen Mehlspeisen

aus den reichhaltig, gefĂŒllten Vitrinen

verköstigen dĂŒrfen.


Mich beeindruckt hier gleich von Beginn an die unglaubliche Vielfalt an besonderen Torten 👌

Jede Torte ein echtes Unikat, eine Geschmackexplosion und ein Hingucker. Ich bin von Beginn an richtig begeistert, was es hier so alles gibt.đŸ„° - inklusiv dem grossartigen Angebot an Keksen 👌

Nach der ersten StĂ€rkung starten wir nun planmĂ€ĂŸig um 10 Uhr, teilen uns in zwei Gruppen auf und begeben uns in das Untergeschoss, in die ProduktionsrĂ€ume.

Dorthin, wo man eigentlich nur als Mitarbeiter Zugang hat 😉

Helmut Schörgi erzÀhlt und erklÀrt uns gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin die Herstellung und Zubereitung seiner Eis-Sorten.

Wir erfahren viele wissenswerte Details dazu, dĂŒrfen verkosten und mit den mitgebrachten BIO-Nougat Produkten von Gitti Schickmaier's Söhnen auch experimentieren.

Über 130 verschiedene Eis-Sorten zĂ€hle ich ĂŒberschlagsmĂ€ĂŸig anhand der vorhandenen Schilder,

die hier schon im Laufe der Zeit kreiert und verkauft wurden. Einfach großartig.

Beeindruckend in der Eisproduktion finde ich auch die Tatsache, dass hier die benötigten FruchtpĂŒrees, wie z.B. von der Wachauer Marille, in der Saison eingekauft und verarbeitet und fĂŒr den Rest der Saison aufbereitet werden.

Selbst die feinen SchokoladeplÀttchen, die z.B. beim Stracciatella Eis zum Einsatz kommen, werden hier hÀndisch und vor Ort hergestellt.


Großartig, wie ich finde!

Hier bei Schörgi, lernen wir heute auch ein fabelhaftes, freundliches Mitarbeiter-Trio nÀher kennen.

Einerseits in der Eisproduktion, anderseits in der nebenan gelegenen Backstube beim Tortenbacken.

Ich bin beeindruckt, wie fleißig, schnell und sehr kompetent hier alle arbeiten, uns Wissen vermitteln und sĂ€mtliche Details bei der Zubereitung und FĂŒllung der Torten zeigen und erklĂ€ren.

Schörgi zeigt sich fĂŒr mich von der besten Seite eines professionellen Konditoren-Betriebes, wo auf höchste QualitĂ€t und auch die Ausbildung der Mitarbeiter grĂ¶ĂŸter Wert gelegt wird. All diese Tatsachen, spiegeln sich auch in der Produkten und Erzeugnissen wider.

Lehrlingen werden hier ĂŒbrigens nach erfolgreich abgelegter LehrabschlußprĂŒfung mit dem GOLDENEN SCHNEEBESEN, wie uns heute zurecht stolz gezeigt wird, belohnt.


Eine außergewöhnliche WertschĂ€tzung, die wiederum diesen außergewöhnlichen - tollen - familiĂ€r gehaltenen - Betrieb auszeichnen.

WĂ€hrend unserer Wartezeiten, in der Mittagspause, genießen wir im Vorgarten die Sonnenstrahlen, tanken Kraft und frische Luft,

bevor es wieder zurĂŒck in die Backstube geht, um Torten, Eis und Kekse spĂ€ter noch zu verkosten.

Unsere Muster-Torte...

Ist sie nicht schön geworden?

Ein echter Hingucker! Und ja, sie schmeckt natĂŒrlich hervorragend! Können wir alle bestĂ€tigen, nachdem wir sie beim Nachmittagskaffee noch verköstigen dĂŒrfen!

Wir verabschieden uns beim Schörgi kurz vor 17 Uhr, nach einem erlebnis- und lehrreichen Tag, den wir allesamt in bester Erinnerung behalten werden und sagen....


❀ DANKE - fĂŒr Speis & Trank ❀ - von Herzen!

Euch - möchte ich allen einen Besuch bei SCHÖRGI in Grein empfehlen!


Es gibt auch ein wunderbares FrĂŒhstĂŒcksangebot, eine unglaublich - vielfĂ€ltige Auswahl an Torten, Pralinen & im Advent auch an Keksen, wie z.B. auch GLUTENFREI! - zudem ein Eis-Sortiment, welches seines Gleichen sucht!


Adresse: Rathausgasse 2, 4360 Grein

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoche - Sonntag 7:30 - 20:00 Uhr

DIENSTAG - RUHETAG


Bericht vom 14.11.2022


1.169 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Fabios Cucina Italiana