Ennswerk

Es ist Mittwoch Abends, früher hätte ich gesagt: ‚Zeit zum Wochenteilen‘ 😉 - heute nutze ich den Tag, um mit meiner Familiy gemeinsam Essen zu gehen und Zeit zu verbringen. Da mein Sohn in Enns wohnt, haben wir uns dafür entschieden in Enns zu bleiben und das ENNSWERK zu besuchen.

In den ehemaligen K. u. K. (Kaiser Königlichen) Stallungen aus der Zeit der Österreich-ungarischen Monarchie in der Stadt Enns, in der Forstbergstrasse 3-5, befindet sich seit Februar 2019 nun das ENNSWERK.

Die heute unter Denkmalschutz stehenden Räumlichkeiten wurden für das Gastronomie Projekt „EnnsWerk“ von Grund auf neu saniert und renoviert.


Ein genial gelungenes Sanierungsprojekt der nach(t)leben Gruppe unter Gastroprofi Stefan Süss, würde ich beim ersten Eintreten sagen 😉

Hier können Bilder wohl kaum das Gefühl, die Atmosphäre und den Charme des Gewölbes wiedergeben, welches man beim Eintreten wahrnimmt. Es ist einfach toll gelungen, altes Gemäuer und moderne Architektur unter einem Hut zu bringen!

Wir haben leider nicht reserviert und bekommen gerade noch ein freies Plätzchen für vier Personen an einem Stehtisch.

Ich fühle mich an Stehtischen Mit Barhocker zum Essen nicht sonderlich wohl und bitte daher den Kellner zu schauen, ob er nicht einen Tisch zum Sitzen für uns findet. Nachdem wir rasch die ersten Getränke erhalten,

erhalten wir die Info, dass ein Tisch frei geworden ist! An dieser Stelle sei gesagt, dass wir den ganzen Abend perfektes Service hatte, von freundlichen, kompetenten und super flinken Service-Mitarbeiter bedient wurden! 🔝


Zum bestellten Lillet-Spritzer darf ich anzumerken, dass dieser ohne Wildberry zubereitet ist, dadurch etwas ‚langweilig‘ schmeckt und für 4,90€ doch eher hochpreisig ist!

Was hier gut ausgewiesen ist, ist die Tatsache, dass Leitungswasser kostet!

Aus der Karte wählen wir einmal STEAK, Burger, Ribbs & Wings mit div Beilagen.

Uns gefällt es in den ehemaligen Stallungen super gut! Über die (zu)laute Musik lässt sich diskutieren, ist aber vermutlich auch unserem ‚Alter‘ geschuldet 😇


Zum Essen, ich bin heute die STEAK-Esserin😉

Was für ein Hochgenuss, diese Chili-Variante ❤️

Als Beilage habe ich mir einmal das Grillgemüse, die Ennswerk Sauce als Dip, Süsskartoffel Pommes und einen kleinen gemischten Salat!

Das STEAK war punktgenau Medium gebraten und hatte sehr gute Fleischqualität!

Werner hat sich für die COMBO, bestehend aus Ribbs und Wings bestellt.

Er hätte sich ein bisschen mehr Chicken Wings, weniger Ribbs gewünscht - das ging leider aus der Karte so nicht hervor! Manuel genoss den MEGA BURGER - namens XXL Farmer Burger - was für ein ‚Gerät‘ 😂😂

Das Ding zu essen, ist auch eine kleine Herausforderung!

Weiters wird am Tisch noch der Backhendlsalat mit Knoblauchbrot bestellt, den die Geniesserin bereits aus dem PERGWERK kennt und lobt!

Wir sind alle rundum mit der Qualität der Speisen, der Größe der Portionen zufrieden!


Werner bestellt noch ein Dessert für uns alle, die Maroni-Palatschinke!

Ich bin ja nicht so der Fan von Maronipüree 😉 - die Früchte hingegen waren meins!

Was ich allerdings nicht so toll fand, die KIWI mit Haut am Teller!

In Summe betrachtet, haben wir einen schönen, kulinarischen Abend ✅ - das neue Lokal durchaus empfehlenswert!

Beim Verlassen fällt uns noch das Farb-& Lichtkonzept auf!









0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon