top of page

Tanglberg - einzigartiger Genuss auf vielen Ebenen!

Wie jedes Jahr zu meinem Geburtstag überlegt sich mein Werner ganz genau, wohin er mich "entführt" bzw. einlädt. Dabei ist es auch ihm immer wieder ein Anliegen, neues zu entdecken.

Auch wenn es für manche meiner Blog-Leser und Leserinnen vielleicht nichts "Neues" mehr sein wird, für mich ist die Überraschung, am 28.6.2023, großartig gelungen. Wie schon seit einigen Jahren nun schon zelebriert, holt Manuel

uns mit einem neuen, top ausgestatten 7-er BWM von zuhause ab,

um uns zu chauffieren.

Dazu muss man natürlich wissen, dass er bei BMW Steyr in der Entwicklungsabteilung als Ingenieur arbeitet und Autos, sprich neue BMW testweise zu fahren und gleichzeitig auch zu analysieren, zu seinem Berufsbild und Job gehört.


Uns freut es natürlich immer ganz besonders, fallweise mit "on board" sein zu dürfen, wie eben einmal jährlich anlässlich meines Geburtstages. Wir starten um 18.30 Uhr zuhause in Linz, denn um 19 Uhr ist in Tanglberg unser Tisch reserviert. Wir sind pünktlich!

Das Restaurant TANGLBERG befindet sich in Vorchdorf, zentral im Ortskern, in einem historischen Gebäude.

Die Geschichtsbücher sagen, dass hier bis 1968, im sogenannten Bürgerspital von Vorchdorf, vorwiegend alte, arme Leute, zumeist Bauern lebten, um den Lebensabend zu verbringen. Ihre Kost, seit 1520 durch eine Eggenberger Stiftung (heutige Brauerei) und eine Zuwendung des Stiftes Kremsmünster gesichert, war spärlich und einfach, aber alten Kochbüchern zufolge, von Kreativität und Raffinesse geprägt.

Man erzählte sich die Geschichte, dass kranke und grantige Leute durch das gute Essen wieder launig und gesund wurden, weil es trotz der Einfachheit Quelle von Lust und Freude war, daher wahrscheinlich der Name Bürgerspital.


Es war sichtlich die so ansteckende Geselligkeit, die sich bis heute auf sonderbare Art und Weise erhalten hat.


Nur der Speiseplan hat sich sichtlich dazu etwas geändert.

Als wir um 19 Uhr vor Ort eintreffen, werden wir von einer jungen, freundlichen Service-Mitarbeiterin begrüßt und in den 1. Stock zu unserem Tisch begleitet. Wir sind hier tatsächlich heute die einzigen, dinierenden Gäste.

Die warmen Sonnenstrahlen füllen den Raum noch voll Wärme ❤️🙏

Unten im wunderschönen überdachten Innenhof sitzen noch ein paar einzelne Gäste, die sich das eine oder andere Gläschen schmecken lassen.

Die wirklich freundliche und auch gesprächige Service Mitarbeiterin teilt rasch die Speisekarte aus und versorgt uns mit Getränken. Während wir auf die Getränke kurz warten, genießen wir alle drei zuerst die Atmosphäre hier.

Ich liebe es, wenn mit frischen Blumen gedeckt ist ❤️ Und diese Rosen hier sind traumhaft schön!

Einzigartig, berührend und wenn man die Geschichte des Hauses kennt, fühlt man sich rasch versetzt in diese Zeit.

Wir genießen hier jede einzelne Minute auf mehreren Ebenen des möglichen Genusses. UND Werner nützt die Zeit, um mir mein Geburtstagsgeschenk zu überreichen:

❓ Wer von euch ist schlau und errät es? ❓

freue mich auf eure Kommentare dazu 😉

Die Karte bietet 2 Menü-Folgen an, die man mischen oder auch einzeln bestellen kann.

Wir machen beides. Wir nehmen das 1-er und das 2-er Menü und Manuel eine Mischung aus Beiden. Dh. jene Gerichte, die ich euch hier zeige, sind quasi alles, was die Karte zu bieten hat.


Erstmalig erlebe ich hier, dass auch die Grüße aus der Küche,

die das Menü begleiten, hier beschrieben und angeführt sind.

Sehr vorbildlich, denn somit weiß man auch später noch, welchen Genuss man zusätzlich hatte.

Wir starten mit Aperitif und eben mit den ersten Grüßen aus der Küche (Bilder oberhalb)

Zudem erfreut es Manuel, der ja fährt und somit keinen Alkohol trinkt, dass es auch im anti-alkoholischen Bereich keine 0/8/15 Getränke gibt, sondern er mit speziellem Himbeer und Zwetschken Tonic seine Gerichte begleiten kann.

Wir genießen hier unser Menü und stellen fest, dass jedes einzelne Gericht ein Hochgenuss ist.

Mein klarer Favorit des heutigen Abends sind der Maibock und mein Dessert. Einzigartig köstlich!

Nach dem Hochgenuss schlendern wir gemeinsam mit der Hausherrin noch durch die herrlichen Gemäuer und erfahren noch das eine oder andere Detail zur Geschichte des Hauses.

Mein gesamtes persönliches Resümee zu unserem kulinarischen Abend hier in Tanglberg: Hochwertige Produkte, sorgfältig von einem freundlichen Service serviert, auf höchstem Niveau kreiert, erfreut unseren Gaumen.

Gutes Essen und Trinken muss man zu den höchsten Formen der Kultur zählen, außerdem hält es, wie man weiß, Leib und Seele zusammen.

Begleitet wird diese Kochkunst hier im Haus von wundervoller Kunst. Egal, wohin der Blick schweift, es erfreut das Auge. Genuss auf allen Sinnen!

In der Liga jener Hauben-Lokale, die wir bereits besucht haben, werde ich persönlich Tanglberg sehr weit vorne einreihen und möchte eine klare Empfehlung dafür aussprechen!


🙏 DANKE für einen grossartigen, kulinarischen Abend, im einzigartig-schönen Ambiente ❤️


Wissenswertes: Gault&Millau / 4 Hauben / 17 von 20 Punkten

Öffnungszeiten Mi–Sa 18–24, So 12–16 Uhr

1.601 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page