top of page

Wachauer Weckerl

Aktualisiert: 2. Mai 2023

Sonntag Abend und kein Gebäck zuhause?

Kein Problem, denn die Wachauer Weckerl sind wirklich sehr schnell gebacken!


Ich habe das Rezept dieser Weckerl übrigens direkt aus der Wachau vor ein paar Wochen bekommen (als wir in Spitz waren) und wollte es schon längst mal testen.


Heute ist es soweit!

‼️Bevor ich mit dem Rezept hier starte, möchte ich euch noch an meine Muttertags Aktion 1 + 1 gratis erinnern.


Warum?

Weil ihr erstens, die einzigartige Chance habt, ein Buch gratis zu ergattern und zweitens, bei den Büchern #1 und #4 die vorhandenen Stückzahlen schon sehr gering werden.


✅Such Dir im Shop 2 Bücher Deiner Wahl aus

✅ Trage den Rabatt-Code Muttertag2023 ein

✅ das 2. Buch ist gratis

Was ich dazu brauche:

400 g Weizenmehl glatt, Typ 700

100 g Roggenmehl, Typ 960

10g Salz

3 g Kümmel

20 g frischer Germ (Hefe)

8 g Backmalz

320 g lauwarmes Wasser

Wie ich das mache:

Ich vermenge alle Zutaten und lasse den Teig ein paar Minuten sehr langsam

und dann etwas kräftiger in der Maschine zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig lasse ich zugedeckt ca. 30 Minuten gehen.

Dann wiege ich je 10 Kugeln zu je 85g ab.


Wer die Weckerl kleiner und etwas mehr Stück möchte, kann auch 65g nehmen.

Ich schleife die Weckerl rund und lasse dabei den Verschluss etwas 'rauer'.


Mein Tipp für Dich:

Als schleifen bezeichnet man Rund machen von Brötchen Teiglingen verwendet. Dabei wird die hohle Hand über den Teigling gesetzt. Die Handinnenfläche liegt auf dem Teigling, der Handballen und die Finger berühren die Arbeitsfläche.


Die Teiglinge tunke ich mit der raueren Seite in Roggenmehl und setze diese dann mit der glatten Seite auf das Backblech. (Verschluss bleibt oben)

Ich besprühe die Weckerl mit Wasser und decke sie zum Weiteren gehen für ca. 30 Minuten nochmals ab.

In der Zwischenzeit heize ich das Backrohr auf 210 Grad Heißluft mit Dampf vor.


Für den Dampf kannst Du auch einfach Wasser im Topf ins Rohr stellen und auch auf normalem Blech (ohne Löcher) backen

Ich schiebe die Wachauerweckerl bei viel Dampf ein und backe sie ca. 20 Minuten.

Sie gehen wirklich wunderbar auf, gelingen sehr schön!

Und beim ersten Bissen folgt das JA 💪

Wir genießen heute davon welche zur Jause und den Rest friere ich auf Vorrat wieder ein ❤️

Mein Tipp für Dich:

Ich backe die Weckerl bei 160 Grad Heißluft 6-8 Minuten auf. Sie schmecken dann wie frisch gebacken!

 

❤️ MUTTERTAG-AKTION ❤️



✅Such Dir im Shop 2 Bücher Deiner Wahl aus

✅ Trage den Rabatt-Code Muttertag2023 ein

✅ das 2. Buch ist gratis

 

4.947 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Walnuss-Wurzelbrot

Kommentare


bottom of page