Wirt z‘Kraxenberg

Und wieder besuchen wir im Innviertel einen vielfach ausgezeichneten Traditionsbetrieb der seit 1892 - namentlich als familiäres Gasthaus geführt wird.


☝️ Wirt z‘Kraxenberg ☝️


Hier ist es ebenfalls die Tochter des Hauses, Sybille, die die Tradition gemeinsam mit ihrem Mann und Spitzenkoch Florian und ihren beiden Töchtern (3 Jahre / 6 Jahre) nun übernommen hat und weiterführt.


Ohne Reservierung hätten wir wohl heute keine Chance gehabt, einen Tisch zu bekommen. Es war bereits außen sichtbar, hier ist richtig was los - der Parkplatz ist komplett voll.

Sybille erzählt mir später nach dem Essen von der Erneuerung des Gastgartens, als eine der ersten, nötigen Renovierungsarbeiten am elterlichen Gasthof.


Mir ist dieser sofort ins Auge gesprungen, wunderschön ❤️ gestaltet und auch die Kinder wurden dabei nicht vergessen!

Es ist Sonntag Mittag um 13.15 Uhr, als wir eintreten und ich all die Auszeichnungen bei der Eingangstüre sorgsam ins Auge fasse! 😇

Es wird echt spannend, waren meine erste Gedanken dazu. Einer der Kultiwirte - mit einer Haube 🤔 - ungewöhnlich also!


Wir werden sehr freundlich begrüßt und zu unserem reservierten Tisch gebracht. Bestellen gleich mal die Empfehlungen und Eigenkreationen des Hauses als Aperitif:


✅ Bier mit Campari und Wodka (Bicampa)

✅ Sekt mit Kombucha


Ersteres war als Bieraperitif sehr gewöhnungsbedürftig, mein Aperitif, der Sekt mit Kombucha gut!

Als ich die Karte in die Hand nehme, werden Erinnerungen wach.


Die KultiWirte - stehen ja für gewisse Werte wie: Stammtisch, saisonale und regionale Gerichte, Auszeichnung der Herkunft der verwendeten Lebensmittel, Bezugsquellen usw.... ja, all das spiegelt die Karte wieder!


Am Pfeil nach rechts klicken und dann könnt ihr die Karte dazu durchblättern:

Was uns beiden hier sofort ins Auge sticht: das Veggie-Menü! Ein sensationelles Angebot für alle Vegetarier❤️


Ich will heute bodenständig genießen! Darum wähle ich die Rindssuppe mit 3-Einlagen: Frittaten, Leberknödel, Kaspressknödel um 4,20€.


Herz was willst Du mehr, eigentlich hätte ich schon damit gegessen! Einfach wunderbar, ausgezeichnete Rindssuppe - fein gewürzt - und alle Einlagen hausgemacht 👌❤️ - Bravo!

Danach wähle ich den Knusperhendlsalat mit 2-erlei Backhendlstreifen (Sesam und Kürbiskernen) - auf Blattsalaten mit Wachtelei und Radieschen:

... dazu ein feiner, hausgemachter Chili-Dipp zum Reinlegen 😉

so schmackhaft!

Um 9,90€ die große Portion - einfach toll!

Werner wählt das Rindercarpaccio um 10,90€ als Vorspeise und kommt vom Schwärmen nicht mehr heraus 😂

Gefolgt von den Blunzen-Ravioli mit knusprigen Erdäpfeln, Jungzwiebeln und Sauerkraut-Sauce um 14,90€ als Hauptspeise:

Heute passt wieder mal einfach alles perfekt, finden wir. Selbst das Seiterl Bier 😉

Zum Abschluss beim Zahlen werden wir noch mit den hauseigenen Pralinen überrascht, die sowohl optisch - als auch geschmacklich ein echter Hit sind 👌 - die Himbeere hat es mir ‚angetan‘ 😂

Eine Rechnung, die wir gerne begleichen und zudem für die erbrachte Leistung mehr als angemessen empfinden:

Würden wir hier in der Nähe wohnen, so würden wir vermutlich auch zu den Stammgästen zählen - heute bleibt mir nur eines dazu zu sagen:


Eine klare Empfehlung meinerseits für den Wirt z‘Kraxenberg - auszusprechen!


Sybille & Florian -

ihr macht hier wirklich einen großartigen Job ❤️ - bis zum nächsten Mal ✅




255 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon