Apfeltaschen 🍎


Eigentlich wäre mein Rezept heute mit diesem einen Bild hier beschrieben 😉

Denn DAS ist das Grundrezept, die Basis, für meine Köstlichkeit, die heute daraus entstanden ist ☝️


Vom Rezept bin ich insofern nur ‚abgewichen‘, da mir die ganze Menge Backpulver eines Päckchens versehentlich reingerutscht ist 😂😂😂


Hier auf den Bildern seht ihr Schritt für Schritt, wie meine Apfeltaschen, die ich dann zu Schnitten geschnitten habe, entstanden sind:

Zu den Zutaten sei zu sagen, ich verwendet fast ausschließlich Bauernbutter, da diese unvergleichlich gut im Geschmack, als auch in der Konsistenz (Fettgehalt) ist. Damit wird jeder Mürbteig einfach sensationell fein!


Die Äpfel stammen aus dem Garten meiner Eltern ☝️ Mir ist es lieber, darin ein paar Würmer zu entdecken und zu entfernen😉 als auf gespritzte Ware vom Handel zu zugreifen 😂

Wie ich das mache:

Aus allen Zutaten knete ich einen Mürbeteig, den ich dann ausrolle und in Rechtecke teile.


Einen Teil belege ich mit Apfelfülle. Einen weiteren Teil schneide ich als Gitter.


Für das Gitter, dass ich oben auf platziere, habe ich den entsprechenden Küchenhelfer (Gitterschneider) dazu 😉

Die fertigen Apfeltaschen bestreiche ich mit Dotter ...

und backe diese bei 170 Grad im vorgeheizten Heißluft-Backrohr 20 Minuten bis sie schön goldgelb sind!

Mit Staub-Zucker bestreuen ich die Apfeltaschen:

Zum Servieren schneide ich dann mundgerechte Stücke - kleine Schnitten❤️


-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon