Baileys-Kokos-Rauten

Als meine Kinder noch klein waren, liebten sie die berühmt, berüchtigten Rauwuzeln 😉 - jetzt sind sie erwachsen und mögen auch den Geschmack von Likören und Rum.


Auch, wenn sie optisch ähnlich aussehen, unterscheidet sich die Rezeptur doch wesentlich!

Was ich dazu brauche:

für den Teig - 1 großes Blech


3 Eier Gr. L

350 g Staubzucker

120 g Butter

300 g Weizenmehl glatt Typ 480

1 Packung Backpulver

50 g Kakao entölt

250 ml Vollmilch


Wie ich das mache: Die Eier trenne ich. Das Eiweiß schlage schnittfest auf. Die Dotter rühre ich mit dem Staubzucker und gebe die zimmerwarme Butter löffelweise dazu. Zuletzt hebe ich das mit Kakao und Backpulver vermischte Mehl - gemeinsam mit der Milch und den Eischnee unter.

Bei 170 Grad Heißluft vorgeheizt, backe ich den Teig für ca. 25-30 Minuten! Hier gilt wieder eine Stichnadel-Probe zu machen, denn jeder Ofen heizt anders!

Nach dem Abkühlen schneide ich den Teig in Rauten. Je kleiner, je besser!

Für die Tunke brauche ich folgende Zutaten:

8 Rippen Kochschokolade

2 EL Kakaopulver entölt

400 g Butter

400 g Zucker

400 ml Milch

200 ml Likör nach Wahl


800 g Kokosette / Kokosflocken


Mein Tipp für Dich:

der Rum bestimmt letztendlich den Geschmack! Diesen kannst Du sehr leicht durch andere Geschmacksträger, wie zB Baileys, Schokoladenlikör oder Mozartlikör ersetzen!

Die Zutaten in einen Topf geben, aufkochen und danach ca. 30 Minuten abkühlen lassen! Sollte sich beim Abkühlen eine Haut bilden, so siebe ich die Flüssigkeit vor dem Tunken!

☝️ Das Tunken ist leider immer eine Batzerei 😂😂😂 - auch bei mir 😢

Aber, das Ergebnis lohnt sich wieder einmal sehr ❤️

Viel Spaß beim Nachbacken!






1,366 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon