Cooking Class Venedig 🦐

Unser verlängertes Wochenende hier in Venedig nutzen wir heute dazu, die venezianische Küche etwas näher in Form einer Cooking Class kennen zu lernen.

Wir haben zuhause bereits bei Valerio Coppo - https://www.detourist.it - Fish Shopping and Home Cooking in Murano gebucht.

Unser Weg zum vereinbarten Treffpunkt am Campo San Giacomo di Rialto, führt uns über die Rialto Brücke, die wir noch für ein Erinnerungsfoto nutzen 😉

Etwas verfrüht kommen wir hier am Markt an, sehen uns das Angebot kurz an

und nutzen die Zeit noch für einen gemütlichen Café in wunderschöner Umgebung.

Pünktlich um 11.20 Uhr treffen wir nun Valerio, der uns hier am Campo San Giacomo di Rialto

gleich die Besonderheiten der Sonnenuhr am ältesten Kirchturm hier in Venedig erklärt.

Die venezianische Kirche im Stadtteil San Polo wurde ursprünglich im hohen Mittelalter, vermutlich im späten 11. oder frühen 12. Jahrhundert, erbaut. Mit der legendären Grundsteinlegung am 25. März 421 sollte nach der Vorstellung der Renaissance die Stadt Venedig gegründet worden sein - also feiert Venedig heuer den 1600. Geburtstag!


Mit Valerio gemeinsam besuchen wir nun zuerst den Gemüsemarkt

und kaufen frische, geschnittene Artischokenböden.

Tomaten

Zitronen, Kräuter

ein, bevor es auf die andere Seite, rüber zum Fischmarkt geht!

Hier kaufen wir frische Garnelen und einen Branzino, den uns der Fischhändler gleich vor Ort frisch ausnimmt.

Traumhafte, frische Qualität, die wir hier bekommen ❤️

Nach dem Einkauf am Markt, wechseln wir mit einer Gondola - Traghettto um 2€ pro Person das Canale-Grande-Ufer.

Im anderen Stadteil - Canaregio - angekommen, schlendern wir durch die engen Gassen, wo uns Valerio die Geschichte der Stadt etwas näher bringt.

Gibt es tatsächlich doch hier einen Canal, der einer Straße weichen musste ☝️

Auch der Weinhändler ums Eck beeindruckt, durch die Abfüllung aus Fässern direkt in Flaschen.

Vorbei am Museum erreichen wir

in Kürze die Vaporetto Station, wo wir unsere Überfahrt nach Murano,

zu Valerio‘s Haus zum Kochen starten.

Valerio lebt hier mit seinem Mann in einem wunderschönen, typisch venezianischen Haus.

Als wir hier ankommen, ist der Tisch schon für uns gedeckt ❤️ Der Blick aus dem Fenster beeindruckt!

Zuvor lässt uns Valerio noch einen kurzen Blick in seine Gästezimmer werfen, die er vermietet. Man weiß ja nie… 😉

Bevor wir loslegen, stärken wir uns kurz mit einem Drink und stoßen auf das gemeinsame Kochen an 🥂

Was wir dazu brauchen:


Vorspeise -

Pasta mit Garnelen in Tomaten-Sauce

500 g Spaghetti

1/8 l geschälte und zerkleinerte Tomaten

2 Knoblauchzehen, angedrückt mit Schale

Olivenöl

Garnelen


Wie wir das machen:

Die Pasta kochen wir im Salzwasser bissfest - al dente.


Die Garnelen schälen wir, Valerio zeigt uns vor, wie einfach das klappt:

In einer Pfanne erhitzen wir das Olivenöl, geben den Knoblauch dazu und braten darin die sorgsam geschälten Garnelen

bei sehr geringer Wärme ca 2-3 Minuten an.

Danach werden die Garnelen zur Seite gestellt,

im verbleibenden Sud, Tomatensauce, Tomatenstücke und Pepporoncino eingeköchelt.

Zuletzt noch die Garnelen

und die Spaghetti und Gewürze hinzugefügt.

Fertig ist unser fantastischer, einfacher, aber ausgezeichneter 1. Gang ❤️

Dazu essen wir frische Tomaten mit Olivenöl und trinken ein gutes Gläschen 😇

Parallel dazu, bereiten wir den Hauptgang vor, der sich dann mehr oder minder ‚von selbst‘ kocht 😉


Hauptgang -

Branzino mit Artischoken & Kartoffeln, Tomatensalat

1 Branzino

Rosmarin

Olivenöl

2 Zitronen in Stücke geschnitten

Salz, Pfeffer

Gekochte Kartoffeln, geschält in Scheiben geschnitten


Wie wir das machen:

Der Fisch wird gewaschen, innen mit Rosmarin, Olivenöl und Salz und den Zitronen gefüllt.

Am Blech auf Backpapier legen wir die geschnittenen, vorgekochten Kartoffeln auf, den Fisch dazu und garen diesen bei 150 Grad im Backrohr.

Für die Beilage bereiten wir die Artischoken vor.

4 Artischoken-Böden

reichlich Olivenöl

frische Petersilie

Zitronen

Wir lassen diese einfach solange im Sud köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist.


Der Fisch ist nach ca. 30 Minuten Garzeit bei 150 Grad fertig und kommt nun aus dem Rohr.

Valerio zerlegt diesen, zieht dabei die Haut ab

und filetiert den Fisch

um diesen dann schön auf der Servierplatten mit den Kartoffeln und Artischoken zu servieren.

Ich kann nur sagen, geschmacklich ein sensationelles Erlebnis ❤️ welches wir bald mal zuhause nachlockende werden ❤️

Den Genuss beenden wir ‚flüssig‘ mit typischen 🇮🇹 Getränken 😇

Danach machen Werner und ich uns noch auf den Weg um und durch Murano 🚶🏻‍♀️🚶🏿🚶🏻‍♀️🚶🏿

Das gute Essen will nun verdaut werden 😉 bevor wir uns wieder zurück nach San Marco begeben..

Ein wunderschöner, erlebnisreicher Tag geht zu Ende - die Touren von Valerio kann ich euch nur empfehlen! Er fährt zB auch mit dem Fahrrad durch die Gegend, oder ist auf den Spuren von Comissario Brunetti unterwegs 😉

DANKE, es war uns ein Vergnügen! ❤️🙏❤️


577 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen