top of page

Couscous mit Pak Choi

Auch heute bleibe ich wieder bei der fleischlosen Küche und verarbeite meinen im Kühlschrank schon etwas zu lange gelagerten Pak Choi und die Zucchini.

Kombiniert mit Couscous ist dies einwirklich ein gesundes Gericht. Denn...


➡️ Pak Choi,

ist eine Kohlart und obwohl er dem Mangold sehr ähnelt, ist Pak Choi nicht mit ihm verwandt. Vielmehr besteht eine Verbindung zwischen Chinakohl und dem Senfkohl, wie Pak Choi auch gerne genannt wird. Er ist kalorienarm und voll mit Kalium, Kalzium, Provitamin A, Vitamin C, Folsäure und Senfölen.


➡️ Couscous,

enthält wertvolle Ballaststoffe und mehr Eiweiß als beispielsweise Kartoffeln oder andere Beilagen.


Was ich dazu brauche:

2 kleine, gelbe Zwiebeln

2 kleine, rote Zwiebeln

2-3 EL Erdnussöl (Woköl)

1 getrocknete Chilli

1 TL gerösteter Knoblauch

1 EL Röstzwiebeln

2 kleine Zucchini

2 kleine Pak Choi

1 EL Fischsauce

50 ml Sojasauce

50 ml Terryaki Sauce

1 Tasse Couscous

1,5 Tassen heisses Wasser

Wie ich das mache:

Im Wok erhitze ich das Öl und röste darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch, Chili und

dem gewaschenem, klein geschnittenen Gemüse an.

Zuletzt gebe die Sojasauce, Fischsauce und Terryaki-Sauce dazu.

Den Couscous gebe ich für 3-5 Minuten ins heisse Wasser, bis dieser stockt und hebe diesen zuletzt unter.

Auch, wenn das Gericht hier am Bild oben vielleicht noch nicht grandios aussieht - es schmecht sehr gut!


So serviere ich den Gemüse-Couscous mit Zitrone und Basilikum.


 

Für weitere fleischlose Gerichte empfehle ich mein leichtes Trio 😉 - denn einerseits ist dieses in Aktion

und andererseits befinden sich darin meine absoluten besten Rezepte!

Du kannst die Bücher hier bestellen:









455 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page