Da GIULIO

Aktualisiert: Aug 23

Lange Zeit konnten wir nun den Neubau des Spinnerei Hotels im Linzer Süden mitverfolgen. Nun ist es beinahe fertig und steht kurz vor der offiziellen Eröffnung.

Nicht das Hotel war es, was uns heute Abend dort hin gezogen hat, sondern das ‚Gerücht‘, dass dort ein ganz toller Italiener sein soll...


DA GIULIO - Cucina Italiana

das Schild über dem Eingang, so heißt es also, das neue Restaurant im neuen Spinnerei Design Hotel in Ebelsberg☝️

Heute ist erst der 3. Tag offen, ist uns bewusst. Wir haben für 4 Personen reserviert, treffen uns mit Freunden dort.

Gleich beim Eingang hinein erkennt man, dass auch das Restaurant dem Namen ‚Design‘ gerecht wird.


Sehr stylisch und modern eingerichtet, kein typischer Hotel-Charakter ist hier erkennbar.

Mir gefällt diese offene, Luft durchflutete Art total gut!

Giulio selbst empfängt uns, begleitet uns zum reservierten Tisch und stellt sich zeitgleich bei mir vor. Ich hätte ihn nicht wieder erkannt🙈, er mich schon 😉 und zwar von einem meiner letzten Besuche in der Casa Italiana ☝️


Giulio war viele Jahre in der Casa Italiana beim Ägypter Emi Silwanis - der als Frontmann und Eigentümer der Casa Italiana bekannt ist, im Service tätig. EMI teilte aber zuletzt auch die Geschäftsanteile von Mai 2015 - Februar 2018 mit Giulio, der für den Services zuständig war. Bekannt und öffentlich war diese Tatsache eher nicht...


Giulio und EMI trennten sich geschäftlich und eine der letzten Stationen von Giulio war danach bei Angelo La Ruffa in Leonding, bis Edi Altendorfer ihn für das neue Restaurant im Designhotel der Spinnerei gewinnen 💪 konnten, wie er mir heute persönlich erzählt...


Darauf stoßen wir mit einem Aperitif gleich an. Ich wähle ein Glas Prosecco.

Giulio bringt uns die Karte, mit dem Hinweis, dass sie derzeit noch vieles ausloten, was bei den Gästen gut ankommt (oder nicht), und dass die Karte jetzt auch noch laufend adaptiert werden wird.

Die Karte liest sich schon mal super. Werner meint, er würde ‚alles‘ nehmen 😂

Zu unserer Überraschung erhalten wir zum Einstieg frisches Focaccia

und einen Gruß aus der Küche:

Da ich mich wie immer sehr schwer entscheiden kann, wählen Werner und ich gemeinsam mal die Vorspeisenvariation ‚di tutto un po‘ um 19,90€.


Wir erhalten jeweils 3 Vorspeisen als ‚kleine‘ Portionen. Sieht dann so aus:

Zuerst das Beef Tatare, gefolgt vom Vitello Tonnato und zuletzt das Perlhuhn ❤️ So, wie es auf der AntiPasti Karte beschrieben ist.

Es sieht nicht nur sensationell aus, es schmeckt auch so!


Unsere Freunde am Tisch haben sich aus der Karte jeweils eine ‚normal-große’ Vorspeise bestellt. Tomatencreme-Suppe

und eine Vorspeisen Portion Beef Tartare

Allgemeines, großes Lob zu jedem einzelnen Gericht am Tisch macht sich breit 👌


Ich verzichte als Einziger auf den Pasta-Zwischengang (ein Fehler 😂😂😂) - die drei Varianten, die ich mit ansehen darf, sehen traumhaft aus!

Einmal mit Steinpilze und Speck, einmal mit Kürbis und Garnelen, die Teigtaschen sind mit Entenragout gefüllt.

Bei mir schleicht sich zwischenzeitlich immer mehr der Gedanke einer Haubenküche ein. Schon sehr sensationell, was hier geboten wird!


Bei den Hauptgängen sind wir uns einig: alle wollen FISCH!

So können wir nun auch wirklich alle FischGerichte kennenlernen!

Der Tuna ist 🔝🔝🔝 am Punkt genau gebraten und eine Mega Portion 👌 - die Damen-Wahl! ❤️


Werner genießt stillschweigend seinen Octopus und schwärmt ☝️danach☝️von seinem Gemüse mit Minze 😉👌

Jedes Gericht mundet so wunderbar und ist so toll angerichtet!

CHAPEAU an die Küche, zu der ich mich jetzt auf den Weg mache!

Es wird hier übrigens in einer offenen Schau-Küche gearbeitet! Der Pizza-Ofen (gleicher wie bei Surace☝️) steht präsent, die Pizzen werden frisch zubereitet und gibt’s nicht nur im Lokal, sondern auch zum Abholen hier!

Wieder zurück am Platz, bestellen wir noch die Dessertvariante für Werner und mich💪 - um 19,90€ für Beide.

Jeder isst halbe, halbe und so können wir alles durchprobieren.

mmmh - das Ananas-Carpaccio ❤️ wo sich darunter das Kokos-Eis verbirgt😉

Tiramisu im Glas ❤️

Joghurtcreme mit Passionsfrucht ❤️

Cheesecake mit Birne

Der Espresso rundet unser Dinner ab und wir sind Papp—satt und begeistert über soviel 🔝Küchenkunst im neuen Restaurant 👌

Der erste Ruf, der dem Restaurant vorausgeeilt ist, hat sich für uns heute bestätigt, einfach top!

Zu später Stunde trifft Edi Altendorfer ein, der uns noch einen kurzen Einblick in das neue Hotel und seine Zimmer gibt:

Eigentlich ist es ein ‚Low Budget Hotel‘ - denn die Zimmer kosten ab 59 € - sind aber 🔝 modern mit Stimmungslicht, WC und Bad separat sowie Büroplätzen in der Fensternische eingerichtet, sodass man sich hier nur wohlfühlen kann 😉

Besonders angetan bin ich vom Meetingraum/Stüberl das man für Feiern aller Art buchen kann - hier herrscht echte Wohnzimmer-Atmosphäre!

Fazit: welch‘ eine tolle Bereicherung die der Linzer Süden hiermit erlebt!

GUILIO und sein Küchenchef

sind nicht nur symphatische Italiener, sondern mit der 10-köpfigen Mannschaft auch 🔝Gastgeber ❤️


Das Restaurant ist zur Zeit Mittwoch bis Sonntag geöffnet und startet im Herbst bei Hotel-Eröffnung mit einem Frühstücksbuffet um 14,90€ all inklusive!

Ich kann‘s nach dem heutigen ersten Besuch nur wärmstens empfehlen, versucht es mal und berichtet 😉👍


Ps: für Nachtschwärmer, die GIN-Karte liest sich auch toll - Mix yourself ❤️



2,915 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon