top of page

dkREIN - ein wirklich ‚sauberes‘ Startup 👌

Wie so oft, darf ich heute wieder mal über eine Geschichte berichten, die das Leben schreibt.... Als die gebürtige Kurdin, Dener Karaaslan, mich kürzlich über Facebook anschreibt und mich zu einem gemeinsamen Treffen bittet, weiß ich kaum Details über sie und ihr Vorhaben. Was ich aber weiß, ist die Tatsache, dass sie sich selbstständig machen möchte und als Startup zu mir den Weg in meiner Rolle als Mentorin gefunden hat! Gut so..... Denn, als ich Dener heute persönlich treffe, steigt meine persönliche Begeisterung über ihr Vorhaben von Minute zu Minute....

Dener Karaaslan ist gebürtige Kurdin, allerdings schon mit 6 Jahren im Jahr 1990, von Kindheit an mit ihren beiden Schwestern und Eltern in Österreich aufgewachsen. Sie besitzt die Österreichische Staatsbürgerschaft. Als Kind hatte Dener einen Traum, sie wollte Stewardess werden. Dieser Traum passte allerdings so gar nicht zur Kultur ihrer Eltern und war daher ein unmögliches Vorhaben. Es war damals der Vater von Dener, der seine jüngste Tochter (fremdbestimmt) in die HTL für Hochbau schickte und sie dort ihren Abschluss machen lies. Dener erzählt mir heute von einem Weg, den sie gehen durfte, aber auch zugleich musste. Den Beruf einer HTL Technikerin übte sie nie aus. Sie wurde früh Mutter und verfiel neuerlich in eine Fremdbestimmung. Während dieser Zeit kreuzen sich auch die Wege von Dener und mir in Pregarten. Denn hier, hat Dener gemeinsam mit ihrem Mann das Lokal: PIZZA BARON viele Jahre mitgestaltet. Mitgestaltet im Sinne von, ihr Mann hatte ein Lokal und sie durfte mitarbeiten. Unentgeltlich, nicht angemeldet oder versichert. Dener hat sich ihr Leben anders vorgestellt und sucht sich in dieser Zeit, neben Mann und Kleinkind Arbeit in der Reinigung. Der erste Weg in ihre Unabhängigkeit. Sie erzählt mir heute noch davon, wie berührt manche Dienstgeber im Mühlviertel waren, als sie ihren Lebenslauf sahen. Eine HTL Absolventin, die sich um eine Reinigungsstelle bewirbt. Es ist Dener egal. Sie weiß, sie will arbeiten, sie will frei gestalten können. Es folgt die Scheidung und der Weg zurück nach Tirol, Innsbruck, wo ihre Eltern leben. In Innsbruck kehrt Dener auf die UNI zurück und absolviert eine weitere Ausbildung, die ihr den Beruf der Dolmetscherin (türkisch-deutsch) und als Sprachpädagogin in einer Volksschule für 7 Monate fortan ermöglichen. Damit nicht genug, arbeitet sie auch noch zusätzlich in der Immobilien-Branche. Der Name Karaaslan - steht für "schwarze Löwin". Speziell der Begriff LÖWIN, den erkenne ich während unseres Gespräches immer mehr und mehr. Und ja, der fesselt mich auch - ihren Weg - weiter zu begleiten und zu unterstützen. Im März 2022 verlässt Dener nach Jahren wieder Innsbruck, um in Linz neu Fuß zu fassen. "Back to the roots" - wie man so schön sagt, findet sie hier Arbeit bei der Reinigung und findet Gefallen daran. Sie lernt jenes, was sie von der Pike auf in ihrem Geschäftsmodell auch großflächiger umsetzen will.

Sie selbst reinigt seit März 2022 nun Stiegenhäuser, Wohnungen, Lebensräume von namenhaften Menschen aus Politik und Unternehmen via Dienstleistungs-Scheck, weiß aber mittlerweile ganz genau, dass sie mehr will.... Und dieses "MEHR" - spüre ich in ihren Worten, ihren Taten und ihren Visionen. Sie will ihr eigenes Unternehmen gründen. Viele Termine vom AMS, der Gründerberatung bei der WKO, der Steuerberatung, der Bank hat sie bereits erfolgreich hinter sich. Dener bringt heute zum Treffen ihre Freundin aus Pregarten mit. Wir plaudern über Vergangenes, gemeinsame Bekannte und Freunde und fachsimpeln zum neuen, mir vorgelegten Konzept. Aber nein, es ist ja durchaus schon viel mehr als ein Konzept, das Dener mir heute Augen zwinkernd vorstellt.

Die Firma dkREIN: https://dkrein.at/ ist bereits in Gründung. Die Homepage dazu aussagekräftig online. Die ersten Kunden bereits vorgemerkt und "on board". Dener, wäre nicht Dener oder eine Löwin, würde sie nicht wissen, dass es "mehr" braucht, um eine Firma erfolgreich zu führen. In ihrem Portfolio hat sich auf der WEBSITE nicht nur sämtliche Dienstleistungen, sondern auch noch einige wartende Frauen, die künftig bei ihr arbeiten wollen und sich auf einen Job freuen.

Wir besprechen heute die weitere Vorgangsweise und eben auch ihr Angebot etwas breiter zu streuen und Kunden zu gewinnen.

Wer also von Euch den Bedarf an Dienstleistungen einer Reinigungsfirma hat, egal ob Stiegenhaus Reinigungen, Büro oder Haushalte. Dener hat bereits ein offenes Ohr dafür - meldet euch!

Bericht vom 10.03.2023

304 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

YOOLOLA

Comentarios


bottom of page