Erdbeere-Biskuit-Roulade


JUNI - ist nach wie vor jener Monat, wo die Erdbeeren noch zumindest bis Mitte des Monats Saison haben!

Also komme ich nicht darüber hinweg, wieder eine Roulade mit Erdbeeren zu backen. Diesmal allerdings in meiner bekannten "Ruck-Zuck" Variante 👍


Wie ich das mache:

5 Eier Gr L, schlage ich 10 Minuten mit 180 g Feinkristallzucker auf voller Leistung sehr schaumig auf.

Richtig gelesen, ich schlage KEINEN Eischnee auf!

120 g gesiebtes Weizenmehl glatt Typ 480 (550) hebe ich zuletzt vorsichtig unter.

Den Ofen heizte ich bei 200 Grad O/U Hitze vor und backe im unteren Drittel den Teig 12 Minuten.

Den fertig gebackenen Teig stürze ich auf ein feuchtes Küchentuch und ziehe das Backpapier (das ich mit Schwamm befeuchte) vorsichtig ab.

Wenn man das richtig macht (mit Schwamm gut befeuchten), dann lässt sich der Teig ohne Rückstände problemlos vom Backpapier trennen!


Mit Hilfe des Küchentuches rolle ich die Roulade zum Abkühlen ein.

In der Zwischenzeit bereite die Fülle zu!

Dazu verwende ich heute nur 500 ml Schlagobers (Sahne) und SANA PART (gibt’s in 🇦🇹 im Interspar) Erdbeere

und ca. 400 g frische Erdbeeren.

Das Schlagobers schlage ich mit meinem Mixer auf und gebe das SANA Part laut Packungsanleitung dazu. Mein Tipp für Dich: SANA Part ist ein wirklich sehr gutes Hilfsmittel zum Stärken von Cremen. Die Cremen werden weder schwer, noch patzig damit - sondern bleiben fluffig leicht.


Diese Creme trage ich auf die wieder ausgerollte Roulade auf und streue die klein geschnittenen Erdbeeren darüber.

Danach rolle ich die Roulade ein,

verziere sie noch mit zerlassener, dunkler Kuvertüre!

Vor den ersten Anschnitt stelle ich die Roulade dann noch etwas in den Kühlschrank.

Sie schaut nicht nur schön aus, sie schmeckt auch sehr fein und ist super schnell fertig!








0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon