Ein Vormittag im Haubiversum in Petzenkirchen

Aktualisiert: Aug 20

Schon lange Zeit stand es auf meiner "to do" Liste, mir einmal das HAUBIVERSUM, mit dem markanten Ähren als Wahrzeichen, in Petzenkirchen anzusehen.

Ich bilde mir grundsätzlich immer eine eigene Meinung von Produkten, nachdem ich Rohstoffe, Herstellung und Produktion kenne. Daher ist für mich der Blick hinter die Kulissen ein sehr wichtiger.

Die Entscheidung, heute nach Petzenkirchen zu fahren, fiel spontan am Vortag. Meine Schwägerin kommt aus St. Pölten, begleitet mich und freut sich sehr über den Ausflugs-Vorschlag👌 Über die Website kann man sehr einfach und schnell, die Verfügbarkeiten für Führungen prüfen und zugleich die Tickets reservieren.

Gesagt, getan - die Tickets für die Führung heute um 9:30 Uhr sind gebucht. Die Anfahrt von Linz ist in 45 Minuten über die A1 geschafft, ab Petzenkirchen ist der Weg zum Haubiversum sehr gut beschildert.

Bei der Ankunft erfreue ich mich gleich einmal über die vorhandene Stromtankstelle. Sehr praktisch, da hänge ich meinen Tesla während meines Besuches hier an!

Noch am Parkplatz erblicke ich die Übersichtstafel - wo sich sich was befindet. Sehr praktisch!

Alleine das Gelände ist schon sehr beeindruckend, was es hier alles zu sehen und auch für Klein- und Groß zu erleben gibt.

Wir holen uns unsere vor reservierten Tickets nun bei der Kassa ab, bezahlen und starten um 9:30 Uhr mit der Führung.

Den #COVID19 Massnahmen wird hier voll Rechnung getragen, auf sämtliche Hygiene geachtet, die Maske ist bei der Führung Pflicht, Desinfektionsmittel sind reichlich verfügbar und Hygienevorschriften werden sehr genau eingehalten.

Gleich zu Beginn wird abgefragt, wer sich nach der Führung das berühmte HAUBIS-Brot (-25%) Backofen frisch mitnehmen will. Klar wollen wir, bestellen wir gleich vor.

Wie so oft bei Führungen, starten wir im KINO-Saal mit einem Film über Familiengeschichte, Tradition und Werte. (Pfeil nach rechts klicken)

Nicht fad, sondern als sehr interessant und spannend empfinde ich diese erste Information hier. Danach startet der erste Show-Act gleich hier und wir versuchen uns gleich mal daran Mohnflesserl zu drehen ....

Unsere Kunstwerke werden während der Führung gebacken und uns zum Schluss übergeben.

Der Weg führt uns nun über die Geschichte des Hauses... , dazu bitte den Pfeil nach rechts anklicken, um zu allen Bildern zu gelangen!

zu den Produktionsstrecken, wie der SEMMEL-Straße, die hier in vielen Bildern abgebildet ist, dazu einfach mit Pfeil nach rechts durchklicken...

die Schockgefrierung (Schockfrosten) bis hin zur Verpackung...

... über die Wege aus Glas zum...

Hefezellen - Erlebnis,

und zur Verkostung in die "Konditorei"

In 1,5 Stunden erleben wir die Produktion hautnah und sind über manche Fakten verwundert, erstaunt, überrascht - schwer beeindruckt und kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

✅ HAUBIS ist seit 1902 ein reiner Familienbetrieb und nun in der 4. Generation geführt.

✅ 800 Mitarbeiter (davon 50 Lehrlinge in 8 Lehrberufen) finden auf allen Standorten bereits Beschäftigung.

✅ 15 Filialen gibt es, 10 davon übrigens schon in Linz alleine!

Besonderen Eindruck hat bei mir hinterlassen, dass der HAUBIS-Sauerteig in Form von Stammzellen in Belgien gelagert ist. Die Werte des einzigartigen Geschmackes, der in langjähriger Familien-Tradition erarbeitet und aufgebaut wurde, ist somit für die nächsten Generationen erhalten. Mich beeindruckt von Beginn an die Familiengeschichte HAUBENBERGER.

Sie zeigt sehr gut auf, wie man mit Fleiß und Ehrgeiz, ohne viel Kapital um die Jahrhundertwende, ein Unternehmen erfolgreich aufbauen und auch entsprechend der Zeit erfolgreich expandieren kann.

Am Ende der Führung erhalten wir nicht nur unser vorbestelltes Brot, sondern auch unsere handgedrehten Flesserl!

Wir verabschieden uns in den Gastgarten, dort, wo wir nun ein gemütliches Frühstück genießen wollen.

Wir nehmen direkt am Teich Platz, wie wunderschön es doch hier ist!

Die Bestellung wird aufgenommen und wir erfreuen uns über das wirklich tolle Angebot, dass ich allerdings von meinem letzten HAUBIS Besuch in Linz noch sehr ähnlich in Erinnerung habe.

Mein HUMMUS-Frühstück

inklusive Cafe Latte ist heute genau das richtige für mich!

Dazu gibt es den Smoothie, den ich so sehr liebe mit Banane, Orange und Rucola.

Meine Begleitung wählt das Lachs-Avocado-Frühstück und ist ebenfalls sehr zufrieden.

Die zwei weichen Eier wählen wir als Option extra dazu aus.

Das Gebäck, wie bekannt - steht in der Menge und Auswahl frei in der Vitrine im Verkaufsraum zur Verfügung.

Ganz nach dem Motto: "all you can eat" - eine richtiges Erfolgsmodell!

Nach unserem Frühstück sehen wir uns noch im Garten um und ich bin schwer beeindruckt, welches Kinder-Paradies hier geschaffen wurde! So viele tolle Spielmöglichkeiten!

Auch innen im Gebäude ist es mir schon aufgefallen, dass Kindern hier wirklich sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Ganz toll, die Kinderbackstube, wo immer wieder Veranstaltungen (soweit es #COVID19 zulässt) stattfinden.

Wirklich ein einzigartiges, tolles Angebot.

Wer übrigens nicht so einen schönen Tag wie wir erwischt und im Freien genießen kann, findet auch innen ausreichend tolle Plätze, wie das Knusperhaus...

und wird zudem gleichzeitig verleitet, im Shop, der viele, viele tolle regionale Produkte anbietet, noch das eine oder andere Stück mitzunehmen!

Ich kann für mich heute nur sagen, schwer beeindruckt von der Familiengeschichte❤️, erstaunt über die Größe zu der es HAUBIS schon geschafft hat💪 dankbar für die vielen Möglichkeiten der Ausbildung, Arbeitsplätze und Produkte, die es gibt und hier erzeugt werden und auch noch viel GUTES tun.🙏

FAZIT: der Ausflug ins HAUBIVERSUM ist ganz klar eine EMPFEHLUNG wert! Es bildet, es informiert, es macht Spaß und ist zugleich genussvoll!

Mein Tipp noch für Dich: ohne Kinder, würde ich die Stoßzeiten in den Ferien eher meiden und einen Besuch wochentags im Herbst einplanen!


803 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon