Heidelbeer Tiramisu


Heute ist wieder mal so ein Tag, wo ich Reste im Kühlschrank aufbrauchen will!


Meine Mum versorgt mich ja laufend mit frischen Beeren aus dem Wald ❤️ Die Heidelbeeren sind noch von letzter Woche frisch, gehören jetzt aber verarbeitet oder eingefroren ☝️

Ich entscheide mich für verarbeiten und zwar im Heidelbeer-Tiramisu, da ich auch von Direktsaft und Mascarpone vorrätig habe!


Was ich dazu brauche:

1 Packung italienische (die dicken 😉) Biskotten

3 bio-Eier Gr. XL oder 4 bio-Eier Gr. M

100 g Staubzucker

500 g Mascarpone

abgeriebene Schale einer halben Zitrone

500 g frische Heidelbeeren

1 Packung Tortenguss rot

Wie ich das mache:

Die Eier trenne ich und schlage ich jeweils mit der halben Menge Zucker auf.

Zur schaumig aufgeschlagenen Dottermasse gebe ich die Mascarpone mit dem restlichen Zucker und dem Abtrieb der Zitrone dazu und hebe den Eischnee unter.

Mein Tipp für Dich:

Ich achte darauf, dass

Mascarpone und Dotter die gleiche Temperatur haben, damit die Creme nicht gerinnt!


Nun schlichte ich Biskotten, die ich zuvor im Heidelbeer-Direktsaft tunke,

in die Schüssel und gebe Schichtweise Creme und Heidelbeeren darauf.

Zuletzt bereite ich den Tortenguss nach Packungs-Anleitung zu und gebe diesen löffelweise darüber!

Fertig ist das Tiramisu, dass jetzt für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank wandert!

Es sieht jetzt rein optisch betrachtet vielleicht nicht ganz so grandios aus - aber es schmeckt himmlisch köstlich und fein 👌

Und, wie man sieht.... sehr schnell aufgegessen ist 😂



1,881 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon