Heidelbeere - Stangerl

Ich mag ja jegliches Spritzgebäck sehr gerne und suche trotzdem immer nach unterschiedlichen Alternativen.

Für dieses Jahr habe ich mich entschieden, die Wiener Stangerl mit Heidelbeer-Marmelade zu füllen und zwar mit Heidelbeeren, die meine Mutter für mich im Sommer im Wald gepflückt und ich Marmelade daraus gezaubert habe😋😋😋 - daher verdienen sie nun auch den Namen Heidelbeer-Stangerl😉

Was ich dazu brauche: 150 g zimmerwarme, weiche Butter

50 g Staubzucker

1 Packung Vanillezucker

1 Ei Gr. L

1 Dotter Gr. L

Abtrieb einer Bio Zitrone 1 Prise Salz

200 g glattes Mehl Typ 480

Heidelbeere-Marmelade

dunkle Kuvertüre


Wie ich das mache: Die Eier schlage ich mit dem Zucker, Vanillezucker schaumig auf und gebe die Butter löffelweise dazu.

Die Masse darf nicht gerinnen, sondern muss schön cremig sein, bevor das

gesiebte Mehl und der Abtrieb der Zitrone noch dazu kommt.

Nun fülle ich die Teigmenge in einen Spritzsack mit einer Sterntülle und dressiere die Stangerl auf das mit der Dauerbackfolie belegte Backblech.

Im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad Heissluft backe ich die Stangerl goldgelb.


Nach kurzem Abkühlen bestreiche ich sie mit Heidelbeere-Marmelade, setzte zwei Stücke zusammen und tunke sie in dunkler Kuvertüre.

Wer mag, kann sie ebenso wie ich zuletzt noch mit Staubzucker überzuckern.


1,585 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon