top of page

Himbeere-Topfen-Schnitte

Aktualisiert: 31. Juli 2023

Zeitgerecht für unser Wochenende überkommt mich wieder mal die Lust zum Backen ☝️


Nachdem ich am Donnerstag in einem Poadcast so sehr von einer Fruchtschnitte geschwärmt habe, geht mir die nicht mehr aus dem Kopf!

Ich wache Samstags morgens auf und überlege spontan, wo bekomme ich jetzt gute - frische Beeren her 😉🤔🤭


Mich rettet der Lehner Beerenstand in der SolarCity mit seinen frischen Himbeeren!

Ich mag diese regionalen - saisonalen Himbeeren wirklich sehr ❤️ - die Qualität, der Geschmack und die Frische überzeugen mich immer wieder!


Direkt vom Pflücken in Haag, also sehr nahe - frisch am Stand!

Damit backe ich nun heute meine Himbeere-Topfen-Schnitten ❤️

Was ich dazu brauche:


für das Gelee - oben auf

500 g Himbeeren

2 Packungen Torten-Gelee

500 ml Wasser

6 EL Kristallzucker


für den Teig - Biskuit

3 Eier Gr. L

3 EL heisses Wasser

120 g Kristallzucker

1 Packung Vanillezucker

Abgeriebene Schale einer 1/2 Bio Zitrone

120 g glattes Mehl

1 Messerspitze Backpulver

1 EL zerlassene Butter


Beeren-Marmelde zum Einstreichen


Mein Tipp für Dich:

Am. Esten dazu passt passierte Himbeere-Marmelade.

Falls Du, wie ich 😉 keine zur Hand hast, oder einen Farbkontrast wünscht, kannst Du auch Heidelbeeren-oder Brombeer-Marmelade verwenden.


für die Creme

250 g Topfen, mager

250 ml Schlagobers

1 TL Sshnesteif

2-3 Bl Gelatine

Zitronensaft & Staubzucker nach eigenem Geschmack


Wie ich das mache:

Zeigen Dir im Schnellverfahren das Reel und im Anhang wie gewohnt die Bilder-Strecke mit der Erklärung dazu 😉

Zuerst lege ich meine Schüssel mit Himbeeren aus.

Das Tortengelee bereite ich nach Packungsvorschrift zu und giesse es vorsichtig über die Himbeeren.

Danach stelle ich es in den Kühlschrank zum Festwerden kühl

Während der erste Teil kühlt, bereite ich nun wie folgt den Biskuit zu.


Dafür schlage ich die ganzen Eier mit Zucker, Zitronenabtrieb und Wasser sehr schaumig auf.


Das mit Backpulver vermischte Mehl hebe ich mit der zerlassenen Butter unter.

Den Teig backe ich bei 200 Grad 10 Minuten im vorgewärmten Heißluft-Backrohr.


Den fertigen Biskuit lasse ich abkühlen, streiche die Marmelade darüber und schneide diesen in 2 Teile für je 2 Schichten, die ich später erst brauche.

Während dem Abkühlen des gebackenen Biskuites bereite ich die Creme zu.


Dafür rühre ich den Topfen mit Staubzucker und Zitronensaft glatt.


Das Schlagobers schlage ich mit Sahnesteif auf und hebe es unter die Topfenmasse.

Die Gelatine weiche ich in kaltem Wasser ein, drücke diese aus und erwärme sie kurz am Herd, bis diese flüssig ist zum raschen Unterheben.


Nun schlichte ich:

Auf das Himbeere-Gelee kommt zuerst die Creme.

Dann gebe ich den Biskuit, welchen ich mit Marmelade eingesteichen habe, darüber...

... und dann nochmals die Creme, in die ich nochmals Himbeeren gebe, bevor ich letztendlich den letzten Biskuit-Teil darauf gebe.

Den fertigen Kuchen (die gefüllte Schnitte) decke ich ab und stelle diese über Nacht in meinen Kühlschrank.

Am nächsten morgen drehe ich die Dose mit dem Kuchen einfach um und hebe den Deckel ab.

Voila, fertig ist dieser geniale - so köstliche Kuchen ❤️🙏

Der erste Anschnitt zeigt zudem mein gewünschtes Ergebnis 😉 -

...schmeckt fabelhaft gut ❤️ - genau mein Geschmack 👌💪

Wer Himbeeren liebt, sollte auch meine Lieblings-Rezepte im #1 - best of https://www.private-taste.at/product-page/private-taste-by-anita-moser

oder im Tortenbuch #4 - https://www.private-taste.at/product-page/4-private-taste-torten mal backen, es lohnt sich 😉


1.115 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kokos-Nuss-Roulade

Comments


bottom of page