Indisches Lamm-Curry

Curry esse und mache ich für mein Leben gerne! Meist allerdings auf Basis von Kokosmilch und somit Thailändisch angehaucht!


Heute entscheide ich mich mal, für eine indische Art aus dem Norden! Der Unterschied ist dabei, dass ich hier nun mit Joghurt und Tomatensauce arbeite und die Sauce somit anders, viel cremiger und orientalisch (scharf) schmeckt!

Was ich dazu brauche:

EL Erdnussöl 2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 cm frischer Ingwer

500 g Lammfleisch (zB Schulter oder Schlögel)

350 g cremiges Joghurt 3,5% 700 ml passierte Tomaten


Gewürze:

1 TL Kardamon

1 TL gemahlene Koriander Samen

1 TL Kurkuma Pulver

1 TL Kreuzkümmelsamen gemahlen

1/2 TL Salz

Chili nach Wunsch

1/4 TL Nelkenpulver

1-2 TL Garam Masala


optional:

2-3 Kartoffeln

4-5 braune Champignons

Beilage:

1 Tasse Reis

1 TL Salz

1 Zwiebel

2 Gewürznelken


Deko: frischer Koriander


Mein Tipp für Dich:

möchtest Du eine vegetarische Variante?

Lass einfach das Fleisch weg und ersetze es durch mehr Kartoffeln oder Kichererbsen 👌


Wie ich das mache:

Mit Hilfe meines Mörsers zerstampfe ich die Koriander-Samen und mische die Gewürze ab.

Den gehackten Zwiebel brate ich im Öl ca 5 Minuten leicht braun an



und gebe dann alle Gewürze dazu.


Mit Joghurt und Tomatensauce gieße ich auf.



Lasse nun kurz für 5 Minuten einköcheln und gebe danach das würfelig geschnittene Fleisch, die Kartoffeln und Champignons dazu.

Ca. 40 Minuten lasse ich mein Curry nun leicht köcheln, bis das Fleisch und die Kartoffeln weich sind.

In der Zwischenzeit koche ich den Reis, zudem ich eine Zwiebel mit Nelken für den Geschmack gespickt, gebe.

Mit Reis und frischem Koriander serviere ich das Gericht!

Viel Spaß beim Nachkochen, es schmeckt wunderbar!

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon