Krautwickler mit Lamm-Faschiertem

Aktualisiert: Feb 4

Es stand schon sehr lange auf meiner ‚to-do‘ Wunschliste, mal Krautwickler zu machen.

Jetzt ist so weit, dank 🇦🇹Kraut in meiner bio-Kiste:

... und frischen faschiertem Lamm von meinem Lamm-Bauern!

Was ich dazu brauche: 1 Weisskraut

700 g Faschiertes vom Lamm

1 Ei

200 ml Milch

1 alte Semmel oder 2 Scheiben Toastbrot

Salz, Pfeffer, Paprika

1 Zwiebel

Butter zum Anbraten

Bratensaft


Wie ich das mache: Aus dem Krautkopf entferne ich den Strunk.

Gebe diesen in einen Topf und lasse ca 10 Minuten im Salzwasser köcheln.

Danach gieße ich das Wasser ab, hebe es aber auf zum Aufgießen! Die Kraut-Blätter lassen sich nun gut ablösen.


Das Faschierte würze ich, gebe geschnittenen Zwiebel dazu und menge das zuvor in Milch und Dotter eingeweichte Brot unter.

Nun setze ich die Fülle auf die Krautblätter und wickle diese auf und binde sie zu.

Mein Tipp für Dich:

Beim den Krautblättern schneide ich den Strunk flach ab, damit sie sich gut rollen lassen!

Die Krautwickler brate ich in Butter in der Pfanne an und schlichte diese dann in einer Pfanne, wo ich zuvor das übrig geblieben Kraut klein geschnitten unten rein gebe!

Dazu schlichte ich gewaschene, halbierte aber ungeschälte, gewürzte Kartoffeln, etwas Bratensaft und gieße mit wenig Krautwasser immer wieder auf.

Die Krauwickler lasse ich im Rohr bei 175 Grad ca. 45 Minuten braten.

Ein herrlich schmeckendes Gericht, das ich beim Anrichten noch mit frischem Schnittlauch garniere ❤️



538 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon