Postl in Selker


Dort, wo ich aufgewachsen, meine Kindheit und Jugendzeit verbracht habe - in PREGARTEN, wollen wir heute wieder mal den Geburtstag meiner Mum feiern. Den 74.

PREGARTEN -

Fast 5.500 Einwohner leben hier auf der Fläche von 28 Km2. Die Infrastruktur entsprechend mit einem Ärztekompetenz-Zentrum, große Handelsketten usw. flächendeckend gut vorhanden.

Aber wie sieht es hier mit der regionalen Gastronomie aus? Sie ist tatsächlich komplett verschwunden 😢


Als Kind 70er Jahre habe ich sagenhafte 6 echte Wirtshäuser alleine im Ortskern noch in Erinnerung:


✅Rehberger

✅Hofer

✅Peraus

✅Haslinger

✅Prybil

✅Strasser Und das zu Zeiten, wo die Menschen vermutlich auch nicht mehr Geld, als heute zur Verfügung hatten. Sie alle sind verschwunden....


Heute zeigt sich ein anderes Bild:

Chinese, Pizza, Kebap, Bistro und IMBISS oder beim ortsansässigen Fleischer ein Menü einzunehmen sind die vorrangigen Möglichkeiten. Bruckmühle, mit einer wirklich auch guten Küche würde sich auch anbieten.

Um aber tatsächlich noch ein gutes, regionales Mittagsgericht, Wie zB Kalbsbraten frisch gekocht zu erhalten, muss man schon ins Auto, oder in die Nachbargemeinde ausweichen. So führt uns heute unser Weg nach Selker, ins Gasthaus Postl!

Der Wirt in Selker hat Tradition. Bereits als Jugendliche bestritt ich hier so manche Ballnacht 😉

Das Wirthaus wirkt auf mich immer noch

gleich. Optisch kaum verändert, der Schick des Landlebens durch und durch...

Als wir eintreffen, ist die Gaststube schon sehr gut besucht. Hier trifft man sich also auch Sonntags. Da wir reserviert haben, erwartet uns unsere gedeckte Tafel.

... und die Speisekarte bzw. die Auskunft, was es heute mittags gibt, lässt nicht lange auf sich warten!

Es ist noch immer ein reiner Familienbetrieb, hier im Gasthaus Postl. Reini, der Sohn im Service, er nimmt Bestellungen auf, bedient und kassiert und das alles ganz flott und professionell. In der Küche trifft man immer noch seinen Vater, der kocht!


Grosse Freude bereits beim Getränke bestellen bei uns am Tisch, es gibt mal ein außergewöhnliches 🍻 Bier 🍺 vom Fass!

UND Apfelsaft, der tatsächlich hausgemacht ist!

Wir bestellen quer durch die Karte beinahe alle Speisen, sind ja 10 Personen 😉 und starten mit zwei Suppen als Vorspeisen.

Die Frittaten sind hausgemacht und sehr gut!

Die Leberknödel-Suppe schmeckt mir ganz besonders!

Bei den Hauptspeisen kann ich nur von meinem gewählten Gericht begeistert berichtet, den Salatteller mit hausgemachten Hirselaibchen

obwohl alle anderen Gerichte wirklich fantastisch aussehen und ebensoviele großes Lob erhalten!

Ein wirklich sehr gutes Preisverhältnis würde ich sagen!


Wohl auch der Grund, warum sich die Gaststube nach und nach füllt und der Wirt am Land sehr gut besucht ist!


FAZIT: nach wie vor ein traditionelles Landgasthaus mit Saal wo größere, private Feiern wirklich gut und professionell abgewickelt werden. Preis- & Leistung schwer in Ordnung.

Wem Fassade & Design nicht vorrangig sind - Wert auf persönlichen Services, guter Hausmannskost und umsichtige Wirtsleute ein Bedürfnis ist - ist bei Postl in Selker gut aufgehoben... 👌

0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon