Paella

Nach unserem Urlaub 2019 in Valencia, hatten wir uns fest vorgenommen - auch zuhause mal Paella - zu kochen!

Die Pfanne dazu ist schon lange kauft 😉

Das wesentliche, der geräucherte Paprika und den Safran, sowie das Rezept haben wir damals gleich aus Valencia mitgenommen 👌

Wir ändern heute, was die Zutaten betrifft, für uns das Rezept etwas ab 😉


Was ich dazu brauche: (für ca. 4 Portionen)

1 roten SpitzPaprika

1-2 Knoblauchzehen

ca. 250 ml passierte Tomaten

4 Hühnerkeulen

Muscheln, Garnelen und kleine Oktopoden

(je 10-12 Stück)

400 g Rundkornreis - Aros Bomba

1/4 Zucchini

Salz

ca. 800 ml Wasser (Event. Hühnersuppe) zum Aufgießen

Olivenöl

1-2 g Safran



Wie ich das mache:

Den Knoblauch schäle ich und den roten Paprika schneide ich in kleine Stücke.

Die Zucchini in Würfel ...

In der Paella-Pfanne erhitze ich etwas Öl und gebe zuerst den Knoblauch im Ganzen rein, dann die Hühnerteile dazu!

Zum Huhn kommen noch die ausgelösten, von den Augen befreiten Oktopoden

dazu,

die ich nun gemeinsam gut anrösten lasse. Wichtig sind hier schon die Aromen entfalten zu lassen ...

Diese Kombi lasse ich nun ca 15 Minuten leicht dahin röste, bis ich das Gemüse dazu gebe!

Kurz durchgerostet, gebe ich die Tomatensauce darüber und lasse es durchziehen.

Safranfäden und geräucherter Paprika kommen danach dazu - NICHT DAS Salz!

Jetzt ist Zeit, mit dem Wasser aufzugießen.

Nun wird geköchelt, bzw. muss sich die Wassermenge auf das Halbe reduzieren.

Sobald sich die Flüssigkeit reduziert hat, kommt das Salz und dann der Reis dazu.

Den Reis verteile ich später Flächendeckend und lasse es weiter dünsten!

Köcheln, köcheln und köcheln lautet die Devise...

10 Minuten auf starker Flamme, 10 Minuten mit leichter Hitze und dann noch 10 Minuten rasten.

Die Garnelen kommen dazu, sobald wieder Flüssigkeit eingekocht, aber dennoch welche in der Pfanne ist 😉

Garnelen sind sehr schnell durch und sollten wirklich nicht mehr zulange mitköcheln 😉

Zu guter Letzt, kommen noch die Miesmuscheln dazu!

Die Flüssigkeit sollte ganz aufgesogen sein, dann ist die Paella fertig!

Dazu lasse ich sie in diesem Zustand noch 10 Minuten vor dem Genuss stehen!

Fertig ist unsere Paella ❤️

Serviert mit frischer Zitrone, ein echter Genuss ❤️

❤️ MAHLZEIT ❤️



922 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen