Pistazien-Walnuss-Taler

Was mir in meiner Kekse-Sammlung tatsächlich noch gefehlt hat, sind Kekse, die so richtig nach Walnuss schmecken, auf der Zunge zergehen und nicht auf Basis eines Mürbteig zum Ausstechen entstehen!

Was ich dazu brauche: (ergibt 2 Bleche)

3 Dotter, zimmerwarme

250 g Butter, zimmerwarme

360 g glattes Weizenmehl Mehl Typ 480 oder 405

3 EL geriebene Walnüsse

100 g Staubzucker

1 Packung Vanillezucker

60 ml Agavendicksaft


Pistazien zum Bestreuen

Walnuss-Hälften zum Belegen

Mein Tipp für Dich:

Ich verwende hier sehr bewusst Agavendicksaft, anstatt Honig. Honig wäre im Geschmack viel zu intensiv, Agavensaft milder und tut der Geschmeidigkeit des Teiges sehr gut!

Wie ich das mache:

Die Butter rühre ich mit dem Zucker und Agavensaft schaumig und gebe dann die Dotter nach und nach dazu,

siebe dann das Mehl hinein

und rühre die Nüsse unter.

Den fertigen Teig gebe ich in einen Spritzsack mit Sterntülle und trage damit am Blech die Taler auf.

Dann streue ich die Pistazienkerne darüber. Und setze mittig eine Walnuss darüber.

Bei 180 Grad Heißluft, vorgewärmt, backe ich die Kekse nun 10-12 Minuten.

Die Kekse sollten nicht zu dunkel gebacken sein!

Mit Staubzucker überzuckert sehen sie einfach wunderschön aus und schmecken hervorragend!

In meinem #2 - KEKSE Buch - um nur 14,90€ findest Du noch viele weitere Ideen dazu! Du kannst es hier bestellen: https://www.private-taste.at/product-page/private-taste-by-anita-kekse

Aber auch meine weiteren Bücher sind sehr empfehlenswert und eignen sich auch bestens für Geschenke https://www.private-taste.at/buch


2.829 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Linzer Kipferl