❤️Sauerteig❤️Roggen-Joghurt Brot

Aktualisiert: März 16

Gestern Abend habe ich beschlossen, ich muss mal wieder meiner Brotbackliebe nachgehen und ein echtes ❤️ SAUERTEIG-Brot ❤️ backen.

Beim Sauerteigbrot backen geht allerdings nicht wirklich was spontan 🤣🤣🤣 da der Sauerteig ja reifen muss.


‼️ABER‼️ ich habe noch immer 1/2 Packung Bio - Sauerteig-Starter-Kit im Kühlschrank, der lt Aufschrift ja echt sehr lange (Monate) halten soll. Der Starterkit von @fairment hat einfach den Vorteil, dass die BioKulturen schon gereift sind und man eben nicht mehr 5-Tage lang bis zur Anwendung füttern muss ... Somit nun auch vielmehr der bewusste Test, ob die aufgebrochene Packung vom Starterkit auch tatsächlich mehrere Monate hält und die Triebkraft noch funktioniert.🤔🤔🤔

Heute weiß ich bereits, tut es, juhu! 💪💪💪😍😍😍


Gestern mit Bio-RoggenVolkornMehl und Wasser angerührt, heute fast doppelte Größe.

Da ich aber jetzt noch Termine wahrnehmen muss, noch keine Zeit zum Backen habe, mein Entschluss, einfach nochmals zu füttern ... erhöht die Triebkraft und heute Abend wird dann gebacken 👌

So, mein Sauerteig ist nun fertig und es geht los...


Was ich dazu brauche:

250 g Bio-Sauerteig

400 g Roggenmehl Typ 960

100 g Roggenvollkornmehl

10 g Salz

1 EL Kümmel

1/2 TL Brotgewürz

150 g Joghurt

220 ml lauwarmes Wasser

Wie ich das mache:

Die nassen Zutaten gebe ich in die Rührschüssel

und menge die trockenen Zutaten unter.

Den Sauerteig gebe ich zuletzt dazu.

Nur kurz knete ich den Teig in der Maschine, bis alle Zutaten gut vermengt und ein glatter Teig entstanden ist.

Diesen decke ich nun ab und lasse den Teig auf doppelte Größe gehen. Das dauert bei Raumtemperatur 6-8 Stunden.

Mein Tipp für Dich:

Ich gebe den Teig zugedeckt bei 30-35 Grad nach 4 Stunden Raumtemperatur für 1 Stunde ins Rohr - verkürze damit die Gehzeit um 1-2 Stunden. Warum? Weil ich sonst nachts backen müsste, was ich nicht will 🙈


Den Teig gebe ich aus der Rührschüssel, mit Hilfe von Roggenmehl forme ich vorsichtig den Laib Brot

und gebe diesen mit der Naht nach unten in mein Gärkörbchen.

Zugedeckt lasse ich das Brot nun eine weitere Stunde gehen.

Das Backrohr heize ich 30 Minuten bei 230 Grad auf, gebe eine Schüssel Wasser für die Dampfbildung dazu.


In der Zwischenzeit ist das Brot noch etwas gegangen.

Nun stürze ich den Teig auf das Butterpapier

und gebe es damit in den Brotbacktopf.

Bei 210 Grad backe ich das Brot ca. 45 Minuten!

Für die optimale, rasche Dampf-Bildung gebe ich noch ein paar Eiswürfel ins Backrohr.

Nach 45 Minuten Backzeit ist das Brot perfekt gebacken 👌

...wie auch der Klopftest auf die Rückseite des Brotes bestätigt!

Nun hat das Brot Zeit, nachts gut auszukühlen, der Anschnitt erfolgt dann morgen früh 😉

Voila, Anschnitt getätigt und sehr zufrieden, sowohl was Konsistenz, als auch Geschmack betrifft ❤️




1,423 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen