Schoko-Ingwer-Cookies đŸȘ

American Cookies sind Seelennahrung - sagt man 😉. Diese grossen, runden Cookies, passen hervorragend zu einem cremigen Kakao, zu Milchshakes oder auch zu CafĂ©s jeder Sorte. Besonders köstlich sind sie, wenn sie innen noch schön „chewy" (also leicht zĂ€h) sind.

Cookies werden in vielen Abwandlungen gebacken, ich habe heute eine ganz besonders köstliche Variante fĂŒr mich entdeckt, mit SchokođŸ« und kandierten Ingwer!

Vermutlich auch deshalb entdeckt, da ich am Feiertag einfach mal kurz in meinen Vorratsschrank geblickt habe, um nachzusehen, was verarbeitet werden könnte đŸ€” und den kandierten Ingwer erblickt habe. Den hab‘ ich ĂŒbrigens von meiner lieben Freundin Michaela Zemsauer geschenkt bekommen, sie ist EigentĂŒmerin von KrĂ€uter-Paul (https://kraeuterpaul.at) und hat diesen kandierten Ingwer seit Jahren in Ihrem Produkt-Portfolio❀ - ausgezeichnete QualitĂ€t sag‘ ich nur ☝Aber nun zur Zubereitung!


Was ich dazu brauche:

2 Eier Gr. L

250 g zimmerwarme Butter

125 g brauner Rohrzucker

100 g Kristallzucker

1 Kaffeelöffel Vanillepaste

125 g zerlassene Schokolade 70%

360 g glattes Weizenmehl

1 Messerspitze Natron

1 gestrichener Kaffeelöffel Backpulver

Kandierter Ingwer, Schokodrops

Wie ich das mache:

Die zimmerwarme Butter rĂŒhre ich mit dem Zucker und der Vanillepaste schaumig und gebe die Eier einzeln dazu, sodass eine homogene Masse entsteht:

Mein Tipp fĂŒr Dich:

Ich achte immer darauf, Eier und Butter gleiche Raumtemperatur haben. Dazu gebe ich die Eier in lauwarmes Wasser, wenn ich sie direkt vom KĂŒhlschrank nehme. Die Butter wĂ€rme ich fallweise in der Mikrowelle an.


Die zerlassene Schokolade lasse ich kurz abkĂŒhlen, bevor ich sie vorsichtig einrĂŒhre.

Das mit Natron und Backpulver vermengte Mehl knete ich nun mit dem Mixer und Knethaken ein.


Zuletzt gebe ich den gewĂŒrfelten, kandierten Ingwer und die Schokodrops dazu.

Die fertige Masse gebe ich als Rolle auf eine Frischhaltefolie:

Die ich dann einrolle und fĂŒr 15 Minuten in den Gefrierschrank lege.


Mein weiterer Tipp fĂŒr Dich:

Je gleichmĂ€ĂŸiger die Rolle geformt ist, desto schöner und gleich groß werden nachher die Cookies, die davon angeschnitten werden☝

Nach 15 Minuten Rastzeit in der TiefkĂŒhlung rolle ich die Frischhaltefolie ab und schneide gleichmĂ€ĂŸig dicke Scheiben ab,

... die ich aufs vorbereitete Backblech lege und zuletzt noch mit kandierten Ingwer- und SchokostĂŒckchen toppe.


Ich verwende dazu wie immer meine Lieblings-Dauerbackfolie, die nicht klebt, sich super abwischen lÀsst und vielen, vielen BackvorgÀngen standhÀlt: https://www.private-taste.at/product-page/dauerbackfolie

Ich bin der Meinung, die Cookies dĂŒrfen auch etwas unförmig und ungleichmĂ€ĂŸig sein, ein Zeichen fĂŒr echte Handarbeit ❀

Im vorgewĂ€rmten Backrohr bei 170 Grad Heißluft backe ich die Cookies 12 Minuten (und keine Minute lĂ€nger 😉)

Der Backvorgang ist fĂŒr das gute Gelingen sehr entscheidend. Die fertigen Cookies lasse ich nach 12 Minuten Backzeit noch fĂŒr 2 Minuten im abgeschalteten Rohr liegen.


Danach gebe ich die Cookies ganz, ganz vorsichtig mit einer sehr breiten, flĂ€chendeckenden Kuchenschaufel auf einen Gitterrost zum vollstĂ€ndigen AbkĂŒhlen.

Die Cookies sind direkt aus dem Rohr - sehr weich und trocknen erst vollstÀndig am Rost, danach kann man sie problemlos heben.

Perfekt gelungen sind die Cookies dann, wenn sie außen schön knackig und innen ‚zĂ€h‘ - cremig, schokoladig sind❀

Ich wĂŒnsche Euch ebenso gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!






-verfĂŒhrerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon