Tarangire 🐘🦒🦍🐅

Was für ein Tag heute ... wie im Film ‚Jenseits von Afrika‘ 😉

Aber von vorne...

Tag2 - wir starten heute früh bereits um 6.30 Uhr mit einem Frühstück in der Lodge nach dem Motto - alles was die Natur hergibt!

Ich konnte es zum Abschied nicht lassen und war noch kurz in der Küche zum Kibiezen.


Die Menschen hier sind so freundlich und nett und immer bestens gelaunt, das Frühstück lässt keine Wünsche offen, die Bilder (Klick nach rechts) zeigen es👌

Unser Guide Namens Patrick - von Monkey Tours - erwartet uns pünktlich mit seinem LandRover zur Abfahrt. Auch, wenn wir noch etwas müde sind von der Silvester-Nacht, trotzdem voller Freude auf den ersten Safari-Tag😍

Wir müssen allerdings noch zuerst ins Office nach Arusha, da noch Formalitäten, wie Registrierungen und Instruction erledigt werden müssen.

Auf der Fahrt dorthin, ähnliche Bilder, die ich geistig noch von meiner Kenia-Reise mit meinen Kindern, die beinahe 10 Jahre zurück liegt, in Erinnerung habe:

Es ist gemütlich im Landrover. Wir verbringen darin für die Anfahrt bis zum TARANGIRE Nationalpark ca. 2 Stunden.

Die Straßen sind erstaunlich gut ausgebaut, das Straßenbild immer ein ähnliches...

Der Verkehr sehr, sehr streng geregelt. An jeder Kreuzung, oftmals wenige hundert Meter auseinander liegend - die Exekutive mit mobiler Kreditkarten-Zahlungsmöglichkeit zu sehen 😉

Am Nationalpark angekommen:

steigen wir kurz aus (Zeit für Foto😉), denn es müssen wieder Formalitäten erledigt werden. Keiner betritt hier unregistriert das Gelände.

Die Freude ist groß, es geht los - endlich Safari und es wird Ausschau nach Elefanten - Löwen - Giraffen - Zebra und co gehalten..


Und wir haben sie gesehen, bestaunt und bewundert ❤️ - klickt dazu die Bilder (Pfeil nach rechts) durch und staunt mit uns!

Es ist das Ende der Regenzeit, die Flüsse noch gut gefüllt. Viele Tiere haben hier gerade ihr Babies und säugen, so wie die Elefanten am Bild. Elefanten-Live-Video dazu hier: https://youtu.be/ZPe-GHcDqGc


Mittags ist das Picknick eingeplant. Wir, sowie viele andere auch nehmen an der fulminanten Aussichtsplatzform Platz und genießen unser Lunchpaket mit Blick in die Natur und plaudern mit einem Pärchen aus Wiener Neudorf, die, wie sie erzählt haben, den Kilimanjaro davor besiegt haben 🏔


Auf der Hut müssen wir beim Lunch sein, denn die Affen sind überall und klauen, was sie erwischen können 🙉


Live Videos zu den Monkeys gibt’s hier:

https://youtu.be/fw5EuoAj7hc

Am Nachmittag sehen wir noch viele, viele Elefanten - ganzen Herden, denn hier in Tansania leben die größten und meisten Exemplare der Welt!

Unser erster Safari-Tag war für uns perfekt und hat alle Erwartungen über erfüllt.


Es ist heiß geworden, Sommer eben,

auch die Einheimischen klagen, viel trinken lautet die Devise☝️

Wir fahren um 15 Uhr weiter in Richtung nächstes Quartier - in die Kitela-Lodge im Ngorongoro Hochland und sind sehr gespannt, was uns heute noch erwartet 🤔


Auf der Fahrt ins Hochland bemerken wir Veränderung, von Boden - Erde - Landschaft. Wohl dem Vulkan geschuldet ...

Auf 1.560 Höhenmeter angekommen, erfreuen wir uns über den Anblick der ersten Kaffee-Plantagen 😍


Die Lodge kennen wir nur dem Namen und der gebuchten Kategorie nach. Unser ‚Zimmer’ heißt Kitela - Wir lassen uns einfach überraschen 😉

Und uns gefällt, was wir sehen und erleben👌


Zeitgerecht zur Happy Hour am Pool treffen wir ein und können gar nicht anders, als einfach wieder genießen 😇 - Pfeil nach rechts, wer dabei sein will 😉

Was für ein Tag heute - Tag 2 - in Tansania geht wundervoll mit einem BBQ Dinner❤️ zu Ende 😴

PS: für das Vollbad mit Blick ins Kaffee-Hochland war heute leider keine Zeit mehr.


Der traumhafte An-& Ausblick wird uns noch lange in Erinnerung bleiben ❤️


0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon