Taxi🚕 - Zug🚂 - Flug💺

... und eine lange Anreise - 16,5 Stunden von Tür zu Tür - nimmt seinen Lauf 😉


Wir buchen unsere Flüge ja meist so, dass wir bei Langstrecken-/ und/oder Überseeflügen abends starten und die Nacht im Flieger schlafen können. So verlieren wir keine wertvolle Zeit und kommen meist gut ausgeruht in den Urlaubsdestinationen an.


Samstag, 17.30 Uhr ist Abfahrt. Das Taxi🚕 von Manuela Zeilinger über 2244 wie immer sehr verlässlich und pünktlich vor der Tür.


Mit der ÖBB geht’s nach Wien zum Flughafen, wo der direkt-Flug nach ADD = Addis Abeba startet.

Die ÖBB Fahrt angenehm, unsere Gewohnheit, vor dem Abflug eine Gulaschsuppe & ein Seiterl zu genießen, setzen wir auch hier fort 💪 - die ÖBB Gutscheine, wenn man 1. Klasse bucht - wollen ja schließlich eingelöst werden 😉

Sachlich analysiert, kann die Gulaschsuppe von DoN der Qualität und dem Geschmack am Linzer Flughafen allerdings nicht mithalten. Die Semmel war frisch aufgebacken und gut. Nachdem uns ohnehin im Flieger wieder erstklassiges Dinner erwartet, soweit kein Problem...


WIEN HBF -

wir stehen und warten - nichts geht weiter, dann die Durchsage: „aufgrund eines technischen Defektes, verspätet sich die Abfahrt um 15 Minuten„ 😡 - typisch ÖBB. Werner hatte scheinbar ja irgendwie einen Riecher dafür, haben wir doch einen Zug früher, als nötig genommen - cool down - wir haben noch Zeit...


Mit 20 Minuten Verspätung angekommen, aber immer noch mehr als genug Zeit, checken wir bei der Ethiopian Airline mit red Carpet 😇 ein und genießen in der dazu gehörigen Air Lounge - bei Do & Co - Martini gerührt 🍸

In der Lounge auf das Boarding zu warten - führt meist dazu, sämtliche Zeitschriften des Landes zu lesen, viel zu viel zu essen - oder ähm 😂 naschen und danach ein schlechtes Gewissen zu verspüren 😇

Wie gut, dass unser Contdown zum Boarding läuft:

Im Flieger angekommen, sind wir wahrlich begeistert vom Service der Ethiopiane Airline. Die Buntheit und Farbenpracht des Landes ist unübersehbar 😉

Die gelben Socken - die gelbe Haarbürste & die gelbe Toilette-Tasche werde ich lange in Ehre halten 👌


Die Flugdauer bis zur Enddestination Addis Abeba, der Hauptstadt von Äthiopien betragen nur mehr 5,5 Stunden 😍


Wie kann es anders sein, die Flugzeit wird mit dem fulminanten Business-Dinner verkürzt:

Danach geht’s in den dringend nötigen Schlaf unter ethiopischer Farben-Stepp-Decke 😴

Den wunderbaren Sonnenaufgang erleben wir beim Landeanflug, als wir danach erstmalig äthiopischen Boden betreten.

Gelandet 🛩 in Abbis Abeba ☝️und erste Eindrücke gesammelt.


Wieder gehts in die Lounge, um die Zeit zum Weiterflug nach Arusha zu überbrücken. Eine wunderbare Lounge übrigens, wo schnell klar wird, dass wir uns im Hochland des Kaffees

befinden. ❤️


Kaffee trinken wird hier richtig zelebriert:


Überrascht sind wir zudem von der Auswahl der gebotenen Speisen, die wir mangels Hunger nur spärlich angerührt haben 😉


Interessant auch noch geschichtliche Details☝️- Äthiopien hat ja eine andere Zeitrechnung, daher befindet sich auf der Tageszeitung nicht nur unser bekanntes Datum 29.12.2018 - sondern auch 20.2011 - Äthiopien hängt 7 Jahre und 8 Monate zurück (juhu - bin viel jünger da😂😇😂) und ist eine Variante des koptischen Kalenders und geht ebenso auf Christi Geburt zurück.

Der Weg führt uns nun weiter nach Arusha, wo wir uns auf Silvester und den Anblick des Kilimandscharo freuen 🏔 👌✈️ und am 1. Jänner 2019 unsere SAFARI starten werden: 🐆🦏🐅🦓🦅🐒🦛

0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon