top of page

Topfen-Heidelbeere-Tarte


Ich liebe den Sommer mit all seinen Früchten! Immer wieder reizt es mich Neues auszuprobieren.


Die Topfen-Heidelbeere-Tarte, die ich heute morgen gestartet habe, war relativ schnell fertig 😉


Was ich dazu brauche:


für den Mürbteigboden

200 g glattes Mehl

120 g Butter

120 g Zucker

20 g gemahlene Mandeln


für die Topfenfülle

500 g 20% Topfen

2 Eier

Staubzucker nach Geschmack

1 Packung Vanillezucker

abgeriebenes und Saft von 2 Bio-Zitronen

100 g zimmerwarme Butter

1 1/2 Packungen Vanillepudding


Heidelbeeren zum Belegen


Wie ich das mache:

Aus den Zutaten für den Mürbteig knete ich eine Teigkugel, die ich eine Stunde kühl rasten lasse.

Nach dem Rasten walke ich den Teig dünn aus,

Rolle diesen über den Nudelwalker ...

und kann so den Teig sehr einfach am Blech für den Backrahmen verteilen.


Mit dem Backrahmen bin ich flexibel.

Ich richte mir die Größe passend ein, schneide die Kanten ab ...

... die ich dann gleichmäßig innen wieder anbringe.

Nun bereite ich die Topfenfülle vor, indem ich den Topfen mit Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Zitronensaft glatt rühre.

Die Eier gebe ich einzeln dazu und rühre sie vorsichtig wie die Butter unter. Zuletzt gebe ich noch das Vanillepulver dazu.

Mein Tipp für Dich:

Bei der Topfenfülle verlasse ich mich immer sehr auf meinen persönlichen Geschmack.


Das heißt: Zucker und Zitrone verwende ich nach meinem eigenen Geschmack! Manchmal kommt auch ein Schuss Rum dazu 😉


Die Fülle verteile ich nun gleichmäßig am Mürbteig ...

und lege dicht die Heidelbeeren darauf.

Bei 170 Grad Heißluft backe ich den Kuchen für 30-35 Minuten.

Zum Verzieren habe ich mich heute für Meringue entschieden. Mein Rezept mit genauer Anleitung findest Du hier:

https://www.private-taste.at/post/schaumrollen


Mit der geflämmten Meringe verziere ich die Tarte:

Melisseblätter passen geschmacklich sehr gut dazu, die stecke ich ab und zu als Eye-Catcher mit frischen Heidelbeeren noch rein.

Mich begeistert das Ergebnis - auch der Geschmack der Heidelbeeren, der hier gut zur Geltung kommt!

Mein Tipp für Dich:

falls Du wie ich rund um Linz zu Hause bist, kann ich Dir die BIO-Heidelbeeren vom Beerenberg https://www.beerenberg.at empfehlen.


Nicht nur die Beeren sind süß und saftig, sondern auch das Pflücken mit wunderbarer Aussicht ist jedesmal ein Erlebnis!

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!




2.846 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kokos-Nuss-Roulade

2 則留言


Private Taste by Anita
Private Taste by Anita
2019年6月29日

Liebe Annelie,

Es gibt einen Bunsenbrenner - mit dem fährt man leicht darüber.

Im Rohr, unter dem Grill wird es leider nicht so schön gleichmäßig und Du läufst Gefahr, die Creme darunter zu beschädigen!


Ich werde bei einem meiner nächsten Rezepte gerne mal das flämmen mit Bildern dokumentieren 😉

按讚

Annelie Reise
Annelie Reise
2019年6月29日

Hallo Anita, die Tarte sieht verführerisch aus. Jetzt habe ich gelesen,wie Du die Meringe machst... aber wie geht das mit dem flämmen?

Hätte man den Kuchen nicht auch nochmal in den Backofen stellen können?

LG Annelie

按讚
bottom of page