Walnuss-Roggen-Stangerl

Bei uns ist wiedermal das Brot und Gebäck ausgegangen, so mache ich mich früh morgens gleich daran, für Nachschub zu sorgen. Da ich nicht eingeplant habe - Sauerteig - anzusetzen, entscheide ich mich wieder für eine meiner schnellen Varianten mit Germ und Trockensauerteig. Los gehts!

Was ich dazu brauche: 400 g Roggenmehl Typ 960

100 g Weizenmehl glatt Typ 700 160 g lauwarme Buttermilch

200 g lauwarmes Wasser 10 g Salz

1 Handvoll Walnüsse

1 Packung Trockengerm (Hefe) 15 g Roggenvollkorn-Sauerteig Pulver optional: für den Geschmack und die Kruste 1 TL Backmalz Wie ich das mache: Ich vermenge die trockenen Zutaten mit den nassen und lasse diese für nur 2-3 Minuten den Teig in der Küchenmaschine kneten. Zuletzt menge ich noch die Walnüsse, die ich leicht breche, unter.


1 Stunde zugedeckt ruht nun mein Germteig an einem warmen Platz.

Danach teile ich den Teig in 12 gleich große (schwere) Teile

und forme ich die Stangerl und lasse diese nochmals zugedeckt für ca. 20 Minuten gehen, besprühe sie mit Wasser, streue etwas Kümmel darüber und gebe etwas Roggenmehl mit Sieb für das Äußere darüber.

Bei 220 Grad Heißluft (vorgewärmt) backe ich die Stangerl nun 15 Minuten mit viel Dampf.

Dazu stelle ich wie immer eine Schüssel Wasser in Backrohr dazu.

Fertig sind die Walnuss-Stangerl, knusprig und g´schmackig - in kurzer Zeit gebacken!


Mein Tipp für Dich:

Ich backe Gebäck immer auf Vorrat und friere ein. 12 Minuten bei 160 Grad auftauen und Du hast ein super frisches, knackiges Walnuss-Stangerl zur Jause!


1,033 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon