🍋 Zitronen-Tarte 🍋 (no bake, vegan und low carb)

Aktualisiert: Apr 4

Eine Zitronen-Tarte muss mal wieder her 🤣

Wie viele von euch ja wissen, gibt es dieses Lieblingsrezept (Bild oberhalb) dazu in meinem Kochbuch: https://www.private-taste.at/product-page/private-taste-by-anita-moser


Heute allerdings, werde ich unseren low carb Ansprüchen gerecht und konzentriere mich auf einen neuen Versuch ☘️

Ich habe noch einen Teil einer geöffnete Packung Mandelmilch im Kühlschrank, die verbraucht werden will 😉 So wage ich mich heute mal über eine vegane 🍋 Zitronen-Tarte 🍋

Was ich dazu brauche:

100 g Haferflockenmehl, glutenfrei

80 g Mandelnmehl

20 g geriebene Mandeln

120 g entsteinte Datteln

30 g Agavensirup

1 TL gemahlene Bourbon Vanille


150 ml frisch gepresster Zitronensaft

Zesten von 3 große Bio-Zitronen

2 Packungen Vanille Puddingpulver

ca. 60-80 g Erythrit (süße nach DEINEM eigenen Geschmack)

550 ml Mandelmilch

Wie ich das mache:

Die entsteinte Datteln püriere ich mit dem Mandelmehl, Hafermehl, den Mandeln, den Agavensirup und der gemahlene Bourbon-Vanille.

Meine 20 cm Tarteform (geht auch rund) mit Hebeboden sprühe ich mit Backtrennspray ein.

Den Teig gebe ich aus dem Blender und tolle diesen mit dem Nudelholz aus.

Danach drücke ich die Masse für den Boden hinein und ziehe einen Rand hoch.

Nun lasse ich den Boden im Kühlschrank fest werden.

Von den 🍋 Zitronen reibe ich die Schale ab und presse den Saft aus.

Du brauchst 150 ml frisch gepressten Zitronensaft!

Das Vanille-Puddingpulver mische ich mit Erythrit.

Mit 12 EL von der Mandelmilch rühre ich es glatt.


Die restliche Mandelmilch gebe ich mit dem Zitronensaft und den Zesten in einem Topf und koche es auf.

Nehme dies vom Herd nehmen und rühre das angerührte Puddingpulver unter.

Danach stelle ich den Topf wieder auf den Herd zurück und lasse es unter ständigem Rühren noch eine Minute leicht köcheln, danach kurz abkühlen.


Den Zitronenpudding gieße ich nun auf den vorbereiteten Boden in die Tarteform.

Sobald die Tarte nur noch Zimmertemperatur hat, gebe ich diese zurück in Kühlschrank zum Festwerden.

Mein Tipp für Dich:

Das Minimum wären 3 Stunden, besser ist es, die Tarte über Nacht fest werden zu lassen.

Zum Verzieren verwende ich mit Zukka steif geschlagenes Eiweiß, Oster-Eier und Zitronen-Stücke ❤️

Ich finde, auch 2021 ist mir ein schönes und auch gutes Teil gelungen - trotz low carb Vorgaben 😇

Ein Tipp noch für Dich:

Der Tarte Boden ist ja low carb und nicht gebacken. Dh. nach dem kühlen hat er eine zähe Konsistenz. Das ist nicht jedermanns Sache, auch wenn er geschmacklich sehr gut schmeckt!

Wer den Boden lieber knusprig möchte / dem empfehle ich diese Variante hier zu wählen: https://www.private-taste.at/post/lowcarbtorte

Dieser Boden hat uns bisher von allen low carb - no bake - Varianten am Besten geschmeckt!


2,221 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Himbeere-Schnitten