Cranberry-Nuss-Zwieback

Aktualisiert: 29. Nov 2020

Auf meinen Touren durch Bio-Läden oder Hofläden habe ich sehr oft diese dünnen, feinen Blättchen an Zwieback gesehen und auch immer wieder mal gekauft. Heute backe ich den als #30 - für mein Kekseteller 2020 selbst 💪

Was ich dazu brauche:

6 Eiklar Gr L oder XL

100 g Feinkristallzucker

1 EL Vanillezucker

120 g zerlassene abgekühlte Butter

120 g Weizenmehl glatt Typ 480

80 g Cranberries

120 g ganze Haslnüsse


Mein Tipp für Dich:

Meine Cranberry habe ich mir im Webshop der Dirneder Mühle mit dem Mehl bestellt, die sind wirklich 🔝 und haben eine tolle Qualität! https://www.dirnedermuehle.at/shop/produkt/cranberries/

Wie ich das mache:

Die Eiklar schlage ich kurz auf und gebe dann löffelweise den Zucker dazu.

Nach ca 12-15 Minuten Rührzeit gebe ich die anderen Zutaten vorsichtig darunter!

Mein Tipp für Dich:

Achte darauf, das der Schnee keinesfalls zusammen fällt!

In meine zwei Terrinen-Formen gebe ich Backpapier (oder Trennfettspray) und fülle den Teig ein.

Bei 180 Grad Heißluft - vorgewärmt - backe ich den Teig 35 Minuten!

Die Menge des Teiges würde auch für drei Formen reichen 😉 - bei mir war sie fast etwas zu voll!


Solltest Su keine Terrine-Form besitzen, so geht sich eine Kastenform - da würde sich die Backzeit allerdings auf 40 Minuten erhöhen.

Nach dem Backen lasse ich die Teige in den Formen kurz abkühlen,

Mache aus Neugierde einen kurzen Anschnitt Test

wickle sie in Frischhaltefolien ein und gebe sie in die Tiefkühlung.

Im halb gefrorenen Zustand (nach ca 3 Std im TK) schneide ich den Zwieback mit Hilfe der Brotschneidemaschine sehr dünnblättrig auf und lege sie auf ein Backblech.

Bei 150 Grad Heißluft lasse ich diese im Rohr noch ca. 10 Minuten trocknen!

Fertig ist der Zwieback, schmeckt super fein - genau meins ❤️❤️❤️

Wie ich das mache:

3,447 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kürbiskern Sterne