top of page

Allerheiligenstriezel

Der geflochtene Zopf aus Germ(Hefe)teig zu Allerheiligen hat einfach Tradition.


Heute am 1.11. serviere ich diesen, in zweiter Runde nach u.a. Rezept wieder gebacken, meinen Lieben:

So möchte ich euch heuer mein 'gelingsicheres' Rezept dazu hier im Blog vorstellen!

Was ich dazu brauche:

500 g Weizenmehl glatt, Typ 700

30 g frische Hefe oder

1 Packung Trockengerm (Hefe) oder 30 g frische Hefe

ca. 150 ml lauwarme Milch

35 g Honig

7 g Salz

100 g zimmerwarme Butter

5 g Zitronensaft

13g Rum

3 EL Rum-Rosinen

5 g Vanille

Zitronenschale

3 Dotter

1 ganzes Ei

45 g Kristallzucker


Wie ich das mache:

Der Germteig wird mit der direkte Methode zubereitet, dh. alle Zutaten zusammen in die Rührschüssel und langsam glatt kneten lassen.

Die Rumrosinen gebe ich zuletzt dazu.

Mein Tipp für Dich:

Sollte sich Dein Teig zu nass und flüssig angreifen, so gib etwas Mehl dazu!


Den glatten Teig lasse ich zugedeckt 20 Minuten bei Raumtemperatur gehen.

Nach der ersten Rastzeit schleife ich vier völlig gleich grosse - gleich schwere Kugeln und lasse auch diese nochmals 10 Minuten rasten.

Danach forme ich 4 gleich grosse Stränge, die ich am Ende mit einem Glas beschwere, damit ich den 4-fach Zopf flechten kann.

Wenn die Stränge gleich gross sind, lässt sich auch ein Form schöner Zopf flechten 👌


An einem Ende die vier Stränge zusammen drücken.

Mit dem Strang rechts außen beginnen (Nummer 4) und über den Strang davor (Nummer 3) legen.

Den gleichen Schritt macht man nun mit Strang 2, indem man diesen über Strang 1 legt.

Strang 1 nun nach links über Strang 4 legen.


Ich finde, am Besten lernt man es mit Video. Erklären lässt sich das mE wirklich schwer.

Diesen gebe ich nun auf mein Backblech, zugedeckt bei 35 Grad mit Schwaden (Luftfeuchtigkeit- daher die Eiswürfel) zur weiteren Gare. (Aufgehen lassen)

Die Eiswürfel schiesse ich einfach in den 35 Grad warmen Ofen auf das untere Blech.


Nach ca 30 Minuten pinsle ich den Zopf mit aufgeschlagenen Ei ein und streue Hagelzucker darüber.

Im vorgewärmten Backrohr bei 180 Grad Heißluft, backe ich den Striezel ca 30 Minuten goldbraun.

Ein tolles Ergebnis, mit dem ich wieder sehr zufrieden bin ❤️

Der Anschnitt folgt, als der Striezel zumindest leicht abgekühlt ist.. 🤭😇

 

Für weitere, tolle Rezepte darf ich Dir meine Bücherempfehlen, die Du hier im Shop https://www.private-taste.at/privatetasteshop bestellen kannst!


13.897 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gabel-Schmarrn

Comments


bottom of page