Heidelbeere-Vanille- Buchweizen-Schnitten (glutenfrei!)

Aktualisiert: Okt 31

Ich backe heute wieder einmal mit Buchweizen. Buchweizen ist ja glutenfrei und daher auch gut für die low carb Küche oder für Allergika gut geeignet.

Ich habe mittlerweile schon sehr viele Mehlsorten diesbezüglich verwendet und mich eindeutig für die BIO QUALITÄT der Rosenfellner Mühle entschieden.

Warum? Weil es sehr fein vermahlen ist und für die Mehlspeisen einfach damit ausgezeichnet zum Verarbeiten ist!


Damit es schön fruchtig wird, habe ich Sommer vorgesorgt 😉 und je Saison frische Früchte, teilweise schon püriert, oder wie bei den Kirschen und Zwetschken schon entkernt eingefroren!

Was ich dazu brauche:

für den Teig

100 g Buchweizen

80 g geriebene 80% Schokolade

1/2 TL Backpulver

5 Eier Gr L

120 g Zucker

4 EL heißes Wasser


für das Heidelbeere-Gelee

250 ml pürierte Heidelbeeren

2 EL Staubzucker

2 g AgarAgar


für die Joghurt-Vanille-Creme

250 ml Joghurt, cremig, 3,5% Fett

125 ml Schlagobers

5 Blätter Gelatine - Gold

Staubzucker, frischer Zitronensaft

250 g Qimiq Vanille (alternativ Sahne)

Wie ich das mache:

Für die Teigböden trenne ich die Eier,

schlage das Eiweiß steif auf

und die Dotter rühre ich mit Zucker und Wasser schaumig.

Das mit geriebener Schokolade

und Backpulver vermengte Buchweizenmehl hebe ich mit dem Eischnee unter.

Bei 200 Grad Heißluft backe ich den Teig 15 Minuten.

Danach lasse ich diesen Auskühlen und teile den Boden mittig.

Für die Frucht-Fülle püriere ich Heidelbeeren mit Staubzucker und Zitronensaft und binde mit AgarAgar laut Packungsvorschrift.

Nachdem es etwas abgekühlt ist, streiche ich es als erste Lage in die Form!

Für Joghurt-Vanille-Creme schlage ich das Schlagobers und das Qimiq auf.

Das Joghurt stimme ich geschmacklich mit Staubzucker und Zitronen-Saft ab und rühre die aufgelösten Gelatineblätter ein.

Schlagobers und Quimiq hebe ich zuletzt unter.

Damit fülle ich nun die zweite Schicht in die Form ein

und gebe den zweiten Boden darauf.

Nun braucht sie Schnitte Zeit zum Rasten damit sich die Creme festigen kann.

Mit Schokolade verziere ich noch den oberen Boden,

setzte Sahnetupfer mit Beeren darauf!

Fertig sind meine Schnitten ❤️




-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon