Feigen - Datteln - Pflaumen - Nuss - Zimt - Marille - Marzipan - Schokolade

Lebkuchen -

ich mag‘ ihn in vielen, ja allen möglichen Varianten. Am Liebsten allerdings gefüllt, umhüllt mit Marzipan und überzogen mit Schokolade ❤️

Aber am Besten von vorne 😉

Lebkuchenteig hat immer etwas mit Zeit zum Rasten zu tun. Zeit, die ich mir oft nicht nehme 😂 - daher verwende ich ein Rezept, wo die Ruhezeit des Teiges mit einer Stunde Auslangen findet.


Mit den Knethaken leistet meine Kenwood die klebrige Vorarbeit. 6-8 Minuten kneten lautet die Vorgabe!

Passt die Rezeptur, so lässt sich der Teig einfach und schnell ausrollen. Mit dabei im Einsatz, der Honig der Bäckerbienen!


Für die Füllung verwende ich meine ganz besondere, eigene Private Taste Mischung aus Datteln - Feigen - Pflaumen - Nüsse usw.

Die zweite TeigPlatte darauf zu platzieren, bedeutet etwas Geschick, aber gewusst wie - funktioniert es gut.


Nach dem Backen - wird noch glasiert und mit Marzipan und Schokolade überzogen ❤️


So einen gefüllten Lebkuchen zu zubereiten, bedeutet doch einiges an Arbeit - der herrliche Geschmack dankt es es allerdings🔝

Die gesamte Rezeptur findest Du hier!


0 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon