Indianer - Mohrenköpfe ❤️

... wie auch immer unterschiedlich diese Köstlichkeiten genannt werden 😉

Schon seit vielen Jahren liebe ich diese gefüllten Biskuitt-Halbkugeln und jetzt wurde es wirklich an der Zeit, mal selbst welche zu backen ☝️


Was ich dazu brauche: (5 Stk.)

3 Eier Gr. L

120 g Staubzucker

1 Packung Vanillezucker

2 EL Wasser

90 g glattes Weizenmehl


Wie ich das mache:

Die Eier trenne ich und schlage das Eiklar steif auf. Die Dotter rühre ich mit dem Zucker, Vanillezucker und Wasser schaumig und gebe dann Mehl und Schnee sehr vorsichtig unter.


Den fertigen Teig fülle ich dann in Kuppelförmchen mit 8 cm Durchmesser.

Ich finde diese Größe sehr gut passend und gebe dazu je 2 EL Teig in jede Form, den ich dann vor dem Backen noch etwas glatt streife.



Bei 220 Grad heize ich das Backrohr vor Und schalte dann auf 200 Grad zurück.


13 Minuten - Heißluft - bis sie schön goldgelb sind!


Nach dem Backen lasse ich die Törtchen etwas abkühlen und löse sie aus der Form.


Mein Tipp für Dich:

Die Kuppeln lösen sich sehr leicht aus der Form, indem ich mit der Teigspachtel einmal rundherum den Backrand löse.

Wenn alle Kuppeln aus der Form sind,

lasse ich diese nochmals abkühlen, bis ich zum Glasieren starte.

Ach ja,

ich möchte Euch noch die schöne, fast saubere Form zeigen - wenn man die Törtchen richtig löst, bleibt da kaum was hängen - die Formen gibts bei mir im WEBSHOP: https://www.private-taste.at/product-page/rezept-marillen-t%C3%B6rtchen-halbkugel-silikonform-sahnestand-1

Wahlweise verwende ich erwärmte Marille oder Erdbeermarmelade zum Glasieren, Pinsel damit die Törtchen ein - aber bitte nur die Hälfte der Kuppel-Anzahl, denn ein Teil wird für unten - der andere für oben verwendet und nur der obere wird glasiert!

Danach überziehe ich die Kuppeln mit einer Schokoladenglasur.


Dafür erwärme ich dunkle 200 g Kuvertüre mit 50 g Butter und gebe 6 EL Schlagobers (Sahne) dazu, damit die Glasur schön glänzt!


Die fertig glasierten Kuppeln lasse ich nun gekühlt leicht fest werden.


Währenddessen bereite ich die Füllung vor.

Klassisch mit Schlagobers (Sahne) mit Vanillezucker und Sahnesteif.


Den Unterteil gebe ich in eine weiße Muffin-Form, dressiere Sahne darauf und gebe den Schoko-Deckel darüber. Fertig ✅


5,446 Ansichten

-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon