Die KastlGreisslerin Katrin Schöggl ❤️

Ihr könnt Euch sicherlich noch daran erinnern, als ich im Frühling dieses Jahres im Weinviertel unterwegs war und euch vom Container Projekt Mo-So (Montag bis Sonntag regional einkaufen), welches auf Puls4 bei der 2-Minuten-2Millionen Show erfolgreich teilgenommen hat, berichtet habe.

Mein Bericht damals war nicht ganz unkritisch, aufgrund des Sortimentes, welches ich vorgefunden habe. Ein halbes Jahr später, sind nun bereits die erfolgreichen Spuren der Investoren und des Ideen-Gebers sichtbar geworden.

Es wurde die Kastl-Greissler GmbH als Franchisegeber gegründet und aus dem einfachen Container Projekt, eine wirklich sehenswerte und auch zum Besuch motivierende KastlGreisslerei dazu entwickelt.

Ich schreibe ja grundsätzlich nicht über Themen, die ich mir nicht selbst angesehen und mir eine eigene, persönliche Meinung dazu gebildet habe.


Nachdem mir zu Ohren gekommen ist, dass es auch in Oberösterreich, nähe Grieskirchen in Kürze einen KastlGreissler bzw. eine KastlGreisslerin geben wird, wollte ich mir unbedingt einen bereits bestehenden KastlGreissler Container dazu ansehen.

Gesagt, getan 💪👍

In Zurndorf (Nähe Wien Schwechacht) lebt Mag. Katrin Schöggl mit ihrer Familie. Als ausgebildete Ernährungswissenschaftlerin lebt sie die Werte der guten Ernährung, weiß worauf es ankommt und es ist und war ihr immer ein Anliegen, auf Regionalität und gute Qualität bei den Lebensmitteln zu achten.

Werte, die uns beide auch vereinen ...

Sie ist eine der ersten sechs, erfolgreichen Kastlgreissler/Innen bisher in Österreich.


Drei gibt es bereits im Burgenland (Zurndorf, Kobersdorf und Tschurndorf), zwei in Kärnten (Liebenfels und Feldkirchen) und einen in Niederösterreich (Tulbing). Oberösterreich und auch Osttirol sind gerade im Entstehen👌


Durch Wegweiser gut beschildert, finde ich die Zufahrt einfach.

Am eigenen Grundstück inmitten von Grün und Landschaft steht nun ihr KastlGreissler Container.

Hier also ist der neue Nahversorger im Dorf, am Wanderweg gelegen, neben einem Grillplatz im Ort. Hier können sich jung und alt - in Selbstbedienung mit Köstlichkeiten versorgen. Als ich heute in den Container eintrete,

erscheint mir am ersten Blick die Optik zwar ähnlich dem Ursprung, sieht man genauer hin, erkennt man aber ganz deutlich eine wesentliche Verbesserung des Konzeptes.

Katrin hat sich aus dem Umkreis von nur ca. 45 km ihre Direktvermarkter vom Obst, Brot, Fleisch,

Fischprodukte,

bis hin zu ganz kleinen regionalen Produzenten/Innen von ganz tollen Säften, Getränken,

Geschenken - dies und das - ausgewählt.

Selbst jetzt für die Zeit des Backens wird man hier ausreichend fündig mit qualitativen Mehlsorten von regionalen Mühlen.

Das Sortiment ist einfach großartig und wirklich sehr regional. Geschätzte 3/4 der Lebensmittel hier im Container kommen aus der Direktvermarktung und sind regional.

Schaut euch das mal durch 👌 Da sind echte Highlights wie der Spargelsenf oder Omas Sautanz-Aufstrich dabei!

Die Kunden schätzen das hier sichtlich, die Pinwand mit den vielen handgeschriebenen Notizen zeigen es deutlich....

Damit der Container ein kompletter Nahversorger sein kann, die Kunden nicht noch weite Wege zu anderen Supermärkten tätigen müssen, gibt es hier auch handelsübliche Waren, wie z.B. Toilettenpapier. Gut so, diesmal überwiegt es nicht - sondern ergänzt sich ideal. 👍🔝 Bezahlt wird, wie in den SB und Hofläden durchaus schon üblich, mit Scanner und bargeldlos.

Alternativ kann man hier auch genau Bargeld einwerfen.

Gesichert sind die Container mit Kamera, auch das ist nötig, da sie ja sonst unkontrolliert frei zugänglich wären.

In kleinen Orten, Dörfern, aber auch Siedlungen in Städten, wo die Menschen nun lange Wege in die großen Supermärkte zurücklegen müssen; an diesen Standplätzen würde ich mir noch viele solcher Container - die KastlGreissler - auch in Oberösterreich, bzw. flächendeckend wünschen.

Damit können auch die Direktvermarkter und deren Erzeugnisse zusätzlich gut unterstützt werden und wir Konsumenten müssen nicht wegen jeder Kleinigkeit ins Auto steigen und die großen Einkaufszentren aufsuchen. BRAVO - in der KastlGreisslerei sehe ich persönlich ein Modell, das zukunftsträchtig ist, für Menschen, die Qualität vor Quantität bevorzugen und gerne regional und saisonal kaufen. Aktuell könnt ihr übrigens das Konzept ganz leicht von zuhause aus mit einem Klick und eurer Stimme bei der Wahl zum Startups des Jahres unterstützen!


-verführerisch und kreativ- 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon